Frage von sausewind, 583

Wie schädlich kann Mäusekot sein?

Hallo zusammen!

Meine Eltern leben in einem kleinen Haus mit Garten. Wie das in solchen Häusern oft ist, haben sie auch immer wieder Mäuse. Das ist grundsätzlich kein so großes Problem - die werden einfach gefangen und im Wald gegenüber wieder ausgesetzt.

Neulich war ich mal wieder bei ihnen zu Besuch und hab dabei aber bemerkt, dass natürlich auch immer wieder mal ein paar Krümelchen Mäusekot rumliegen. Meine Mutter putzt das immer weg, klar - aber was kann passieren, wenn doch mal der eine oder andere Krümel in den Mund, auf die Haut oder vielleicht sogar ins Essen kommt? Können dadurch irgendwelche Krankheiten übertragen werden?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von anna61, 583

Durch Mäusekot können Hantaviren übertragen. Am ehesten geschieht die Infektion in dem Mann bei sauber machen. z.b. nach einem Winter eine Scheune ausfegt und dabei den aufgewirbelten Staub einatmet. Aber auch oral und durch Kontaktinfektion kann man sich anstecken.

Die Inkubationszeit beträgt 5-60 Tage.

Ich hatte mal einen Bekannten der wegen einer Infektion mit dem Hantavirus stationär behandelt werden musste und noch eine ganze Weile danach geschwächt war. Wir wohnen hier aber auch auf dem Land wo es viele Mäuse gibt. Auch er hat die Scheune sauber gemacht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Hantaviren

LG Anna

Kommentar von sausewind ,

Meine Eltern wohnen am Stadtrand einer großen Stadt mit eher mäßig vielen Mäusen. Sind immer nur ein oder zwei ... aber ich werde ihnen trotzdem sagen, noch vorsichtiger zu sein. Danke für die Antwort :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten