Frage von Rambazamba, 16

Wie saniert man den Darm?

Hallo,

ich habe mal gelesen, dass man regelmäßig seinen Darm sanieren sollte, weil davon zum großen Teil die Gesundheit abhängt. Also das Ziel soll sein, dass die Darmflora im Gleichgewicht ist. Wisst ihr, was man dafür machen muss?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von elliellen, 14

Hallo!

Du kannst mal googeln unter "Darmsanierung" oder Darmreinigung. Wenn du es ganz professionell machen möchtest, kannst du es beim Heilpraktiker machen lassen. Du kannst aber auch zu Hause unter verschiedenen Arten wählen. Sinnvoll sind auch Fastenkuren zum Entschlacken und Entgiften, auch Ingwerwasser und Gemüsemost ist ideal für den Darm. Gerade in der heutigen Zeit ist eine Darmreinigung mehr als sinnvoll, es muss auch gar nicht teuer sein.LG

Antwort
von Mahut, 13

Trinke jeden Tag am Morgen nach dem Aufstehen und am Abend vor dem Schlafengehen einen oder mehr Becher heißes Wasser, ernähre dich mit vielen Ballaststoffen, dann brauchst du deinen Darm nicht sanieren, denn dann arbeitet er sehr gut und die Darmflora ist total im Gleichgewicht

Kommentar von Hooks ,

Es kommt immer ein bißchen darauf an, was man ißt. Oder nicht ißt.

Antwort
von Bennykater, 10

Wenn nicht ganz besondere medizinische Umstände vorliegen, brauchst du deinen Darm überhaupt nicht zu sanieren, der saniert sich ganz von allein. Sorg für ausgewogene Ernährung, trink reichlich Wasser/Tee und bewege dich - dann ist deine Verdauung in bester Ordnung und du hast einen regelmäßigen Stuhlgang.

Das Thema "Entschlacken" und "Entgiften" dient dazu, vielfältige Mittelchen und Behandlungen zu verkaufen, die du nicht brauchst. Es gibt keine Schlacken im Körper, und Gifte werden zuverlässig durch Leber und Nieren ausgeschieden. Wenn das bei dir nicht so wäre, wärest du längst im Krankenhaus oder an der Dialyse.

Also spar dir unnötige Ausgaben für unnötige Mittel, trink lieber einen schönen Tee und entspanne dich! :D

Antwort
von StephanZehnt, 11

Ich schätze den Darm muss man genau so sanieren wie Deine Arterien bzw. Venen. Die reinigst Du ja auch jeden Tag mit Bürste und Seife! Oder etwa nicht, habe ich zumindest gelesen.

Aber im Ernst so lange man sich einigermaßen gesund ernährt braucht es da keine Sanierung. Im Gegenteil mancher Darm ist noch so gut das sein Inhalt transplantiert wird. Wenn man zuviel Abführmittel genommen hat oder zu oft irgendwelche Darmsanierungen vorgenommen hat und danach Probleme hat hilft oft nur noch das.

http://www.medizin-welt.info/aktuell/Stuhltransplantation-hilft-gegen-Darmkrankh...

Kommentar von rulamann ,

@pferdezahn, dein erster Link hat auch noch gefunzt. ;-))

Antwort
von tinabeck, 12

Eine ausgewogene Ernährung hilft. Viele Ballaststoffe und Joghurt mit Milchsäurebakterien (nicht die, die mit 'mild' gekennzeichnet sind).

Antwort
von walesca, 6

Hallo Rambazamba!

Einen gesunden Darm brauch niemand zu "sanieren"!! Achte auf eine gesunde Ernährung, dann passt das schon. Nur, wenn Du mal Antibiotika oder Abführmittel genommen hast, solltest Du anschließend die Darmflora wieder aufbauen, da sie dadurch geschädigt wurde. Dazu eignen sich aus der Apotheke Kapseln mit lebenden Darmbakterien sehr gut.

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von Hooks, 7

Es reicht, wenn Du für genügend gute Bakerien sorgst (rohes Sauerkraut oder sonstwie  fermentierte Lebensmittel), und den schlechten keinen Nährboden lieferst (durch Fabrikkost).

Falls sich da was ändert, riechst Du das am Stuhl. Dann helfen Milchsäurebakterien. Wenn Du es verträgst, es gibt solche Joghurts, aber ich nehme lieber Kapseln mit 8 Stämmen, weil ich Milchprodukte nach Möglichkeit meide.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten