Frage von Xantype, 87

Wie oft sollte die Hornhaut entfernt werden?

Ich habe mir zur Fußpflege extra so ein kleines Maschinchen gekauft, soll sogar ein Profigerät sein. Aber von der Hornhaut, die ich entfernen wollte, an den Füßen, ging absolut nichts weg. Habe ich etwas falsch gemacht? Muss man die Füße vorher vielleicht einweichen, oder sollte es einfach öfter gemacht werden? Ich habe immer soviele Schrunden und auch Hühneraugen, das schmerzt wenn ich nichts dagegen unternehme.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von StephanZehnt, 86

Hallo Xantype,

wenn man so ein Problem hat sollte man sich doch einmal die Zeit nehmen und zu einer Podologin (medizinische Fusspflege) gehen das kostet hier im Süden so rund 30 € ...

Ja und dann würde ich einmal mit so einer Frau sprechen. Sie wird die größeren Probleme erst einmal abklären. danach kann man so im Abstand von 14 Tagen selbst probieren ob man da klar kommt.

Wenn Du nun von Schrunden bzw. Hühneraugen schreibst, würde ich fragen liegt das evtl. auch so ein klein wenig mitunter an den Schuhen? Aber da könnte man einer Frau gleich sagen Du bist zu dick so etwas kann tödlich enden (lach).

Wie auch immer geh erst einmal zur Fusspflege ...

VG Stephan

Antwort
von Knochengitter, 75

Das verstehe ich nicht ganz. Ich würde in so einem Fall ja auch zur professionellen Hilfe raten, aber heutzutage gibt es doch soviele Dinge und Mittel um Hornhaut zu bekämpfen, ich weiß nicht ob mir das Geld nicht da doch zu schade wäre. Klar, in dem Fall würde ich dann vielleicht doch zu einer Fußpflege gehen oder eben zum Hautarzt, Hühneraugen und Co habe ich bis dato nicht, daher wäre da der Gang zum Prof nicht verkehrt.Ich mache das immer selber mit einem Gerät das die Hornhaut "abschabt" und danach nehm ich einfach Creme von Hansaplast (http://www.hansaplast.de/soforthilfe/schoenheit-und-pflege/Trockene-Haut-Hornhaut) welche sich gut anfühlt und eben auch regeneriert (zumindest kommt mir das so vor). Wollte ich nochmal dazu beitragen.

Antwort
von powwow, 65

Hallo Xantype,

ich würde da nicht selber dran herum machen, sondern lieber zum Spezialisten gehen. Nicht umsonst gibt es dafür eine richtige Berufsausbildung.

Liebe Grüße!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community