Frage von Hauskatze19, 81

Wie merkt man das ein Antibiotikum nicht wirkt?

Hallo! :)

Ich bin seit Mittwoch krank. Angefangen mit Halsschmerzen und Fieber bis 38,9°C. Am Donnerstag ging ich gleich zum Hausarzt und bekam Amoxicillin 1000mg/ 2 tbl. pro Tag verschrieben da mein CRP bei 45 lag. Das AB vertrag ich gut nur hab ich das Gefühl das nichts weiter geht. Ich habe nach wie vor Halsschmerzen, zwar nicht mehr so schlimm aber noch da, Schnupfen und seit gestern hat der Husten auch richtig angefangen. Das Fieber ist das einzige was komplett weg ist. Ich habe am Dienstag einen Kontrolltermin und weiß jetzt nicht ob ich nicht morgen schon hingehen sollte. Kann sein das das AB nicht wirkt? Oder das das einfach dauert bis so eine Bronchitis/Nebenhöhlenentzündung weg geht? Oder das es sowieso viral bedingt war?

Ich mache mir nur Sorgen dass diese Infektion nicht irgendwie weiterwandernt in die Lunge und ich dann eine Lungenentzündung bekomme.

Bitte um Rat.

LG

Antwort
von Mahut, 61

Ich denke das es vielleicht nur ein viraler Infekt war oder noch ist, da hilft dann kein Antibiotikum.

Nehme aber die Tabletten bis zum Ende und gehe dann wieder zum Arzt.

Antwort
von EdithMueller, 56

Hallo,

auch Antibiotika sind keine Wundermittel, es dauert einige Zeit, bis die Erreger komplett besiegt sind. Es ist durchaus üblich, dass erst die Nase betroffen ist und dann Husten kommt. Wenn das Fieber weg ist, ist das ein gutes Zeichen.

Auf jeden Fall solltest du das Antibiotikum weiter nehmen, sonst riskierst du, dass die verbliebenen Erreger sich wieder vermehren oder Immun werden. Der Kontrolltermin am Dienstag sollte reichen, auch Bakterien/Viren können sich in einem Tag nicht unendlich vermehren.

Gute Besserung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community