Frage von Xoxox3, 8

Wie meinte der Arzt das!!!?

Hallo:) Ich lag jetzt 1woche im Krankenhaus und dort war ein recht junger Arzt, Er hatte mich immer angelächelt oder spaß mit mir gemacht nannte mich 'Schätzchen' und wollte alles von mir Wissen. Naja auf jedenfall bin ich halt dort hin und sie haben mich untersucht und so.....Da kahm nie irgendwas raus, dann zum Schluss hatten sie eine Weitere andere Untersuchung gemacht die Auffällig war und so...aber ich durfte wieder erstmal nachhause und muss in 5 Tagen wieder hin. Ich bin zum Stationszimmer um den vorläufigen Arztbrief zu holen, da sagte der Arzt wieder 'sie will den Liebesbrief holen den ich ihr geschrieben habe' und zwinkerte....So jetzt die eine Aussage die mich Nachdenklich machte Er sagte zur Schwester ' Warum entlassen wir sie schon,sie ist doch Krank' Und lächelte der Schwester zu. Jetzt frag ich mich ob er das irgendwie schlecht meinte, weil am Anfang nie irgendwas raus kahm:/. Danke schonmal im vorraus:*

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Crisp, 5

Du solltest den Arzt direkt ansprechen und fragen, wie er das gemeint hat. Manche Ärzte lieben diese Geheimnistuerei und machen ihre Patienten damit nur ängstlich. Du solltest hingehen und ihn fragen, was er mit seiner seltsamen Bemerkung gemeint hat.

Antwort
von babywunsch, 8

Vermutlich hat der Arzt dich ganz dreist angemacht und wollte nicht, dass du entlassen wirst. Bist du denn jetzt beschwerdefrei? Das wäre ja entscheidend. Wenn dir der Arzt nicht seriös vorkam, gehe zu einem anderen!

Kommentar von Xoxox3 ,

Nein:/ ich muss Schmerzmittel nehmen leider:/ Ich hab halt gedacht er meinte es Schlecht weil die ersten untersuchungen unauffällig waren und die ärzte nicht meht weiter wussten:D

Kommentar von StephanZehnt ,

Das hängt nicht zufällig mit dem Thema Epilepsie zusammen! Oder um was ging es bei Dir sonst... (die Ärzte nicht mehr weiter wussten...) http://forum.epilepsie-netz.de/

Nun es muss ja nicht schlecht gemeint sein - es könnte auch schlicht sein er wollte Dich etwas aufheitern...!

Kommentar von Xoxox3 ,

Nein:D Meine Beste Freundin hat Epilepsie nicht ich :D

Kommentar von waldmensch ,

Hallo Bäbywunsch,

Da das KH bloß noch nach Fallpauschalen bezahlt wird, glaube ich nicht das ein Arzt ( ich vermute sogar noch ein ASSI ) entscheiden kann wenn ein Patient entlassen wird.

Waldmensch

Antwort
von waldmensch, 6

Hallo Xoxox,

Wer hatte Dir denn eine Einweisung ins KH gegeben.? Und weswegen warst Du da. ? Hast Du den Artzbrief nicht gelesen ?

Die Anmache von dem Arzt würde ich nicht überbewerten. Das mit dem ( Schätzchen) finde ich zwar etwas übertrieben ( und sollte derf Arzt auch nicht zum Patienten sagen ), aber vielleicht wollte er Dir auch nur die Angst vorm KH nehmen. Wenn Du Medis nehmen musst ist für mich ein Zeichen das Du nicht ganz fit bist. Aber was mit Dir los ist kann ich Dir Mangels informationen nicht mitteilen.

Alles Gute

Waldmensch

Kommentar von Xoxox3 ,

Mein Hausarzt :D Natürlich weis ich was ich habe (: Nur ich meine eigentliche Frage war " Warum er zur Schwester sagte: Warum entlassen wir sie schon sie ist doch Krank" Und er lachte der Schwester dabei zu... Ich kahm mir halt da etwas Blöd vor, :D das er es vielleicht anderst meinte :D Weiste?

Kommentar von waldmensch ,

Wie er es gemeint hatte kann ich Dir auch nicht sagen. Ich kenne leider Deine Vorgeschichte nicht. Andere Frage: ast Du Dich bei dem Arzt wohl gefühlt ??? Denn nur das zählt doch .

Antwort
von kreuzkampus, 3

Der Arzt ist ein Armleuchter; und Du solltest das Alles ganz schnell vergessen.

Kommentar von pferdezahn ,

Besser ein Armleuchter, der mit den Patienten scherzt und sie aufheitert, als einen sturen Bock.

Kommentar von kreuzkampus ,

Du hast den Hintersinn meiner Bemerkung leider nicht verstanden, pferdezahn. So distanzlos darf ein Arzt nicht sein. Seine Sprüche gingen über einfache Scherze hinaus.

Antwort
von anonymous, 2

Du weist warum Du ins Krankenhaus kamst. Und Du weist auch welche Diagnose es ist. Shakern ist erlaubt, solange der Patient sich damit wohl fühlt. Der Chefarzt entscheidet, wann ein Patient entlassen wird, nicht die Krankenschwester. Kein Arzt hat das Recht seine Patienten zu verunsichern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community