Frage von XXShanti, 541

Wie lange wirkt der Sonnenschutz?

Wie lange wirkt eine Sonnencreme, wenn man sie aufträgt. Unser Kleiner wird immer in der Früh für den Kindergarten eingecremt. Wirkt das dann mittags noch?

Antwort
von dinska, 519

Es ist besser das Eincremen zu wiederholen. Aber das gilt nur für hellhäutige Kinder. Wir wurden früher nie eingecremt und haben es auch ohne große Hautschäden überstanden. Wichtiger ist es den Kindern beizubringen, im Schatten zu spielen und sie in der prallen Mittagszeit im Haus zu lassen.

Kommentar von gerdavh ,

Liebe dinska, früher war auch die Ozonschicht noch intakter und daher die Strahlenbelastung nicht so hoch. Das gilt heute leider nicht mehr, dass es genügt, sich im Schatten aufzuhalten. Grüße Gerda

Kommentar von bethmannchen ,

Was du da über die Ozonschicht anführst, beruht auf zehn bis zwanzig Jahre alten Informationen, die längst überholt sind.

In den gemäßigten Breiten ist die Ozonschicht auch noch intakt. Mit Beginn des Tages an den Polen dünnt sie dort dann aus, also über der Antarktis und wesentlich geringer auch über der Arktis.

Die Auswirkungen des Ozonlochs (Ausdünnung der Ozonschicht) über der Antarktis reichen bis Süd-Australien. Der selbe Effekt über der Arktis wirkt nicht einmal bis Nord-Schweden, hat also auf ganz Europa keine Auswirkungen. Das gilt heute nämlich bereits wieder.

Über beiden Polen bildete sich schon immer eine Ausdünnung der Ozonschicht, sobald dort jeweils der Tag beginnt. Das Ozonloch über der Arktis hat wieder die Ausmaße, die es vor dem Industriezeitalter hatte. Die ganze Panikmache für in Europa ist inzwischen ad absurdum geführt.

Es gibt da eine mächtige Lobby der Hersteller von Körperpflege und Kosmetikartikeln, die gerne noch ein Ozonloch hätte, diesen alten Hut auch nicht einmottet, damit wir möglichst viel Sonnencreme kaufen und verbrauchen.

Antwort
von gerdavh, 478

Hallo, die Antwort lautet "nein". Selbst bei einem LSF von 50 sollte man sich nach 4-5 Stunden erneut mit Sonnencreme schützen. Das gilt ganz besonders für Kleinkinder. Am besten einen Sonnenhut mitgeben und evtl. bei großer Hitze dünne, langärmelige Kleidung. Grüße 'Gerda

Kommentar von AlmaHoppe ,

DH ....der Sonnenhut/Mütze etc. ist fast noch wichtiger als das eincremen ! LG

Antwort
von StephanZehnt, 402

Hallo XXShanti,

es gibt eine unterschiedliche Eigenschutzzeit das heißt wie lange ein Erwachsener ohne Sonnenbrand zu befürchten in der prallen Sonne bleiben kann. Dies kennt man ein Mensch mit blonden Haaren .. kann nicht solange wie Jemand der schwarze Haare hat ... Die Eigenschutzzeit wird multipliziert mit dem Sonnenschutzfaktor. Wobei man beim Kind eher etwas abziehen muss.

Hier kannst Du das Wichtigste nachlesen. http://www.amenita.de/fitness-gesundheit/gesundheit/sonnencreme-den-richtigen-li...

Man sollte aber daran denken das ein Kind empfindlicher reagiert . Im Hochsommer kann es selbst im Schatten Probleme geben.

Es wäre deshalb sinnvoller für das Kind Kleidung zu kaufen mit Sonnenschutz. Ob das Kind auch bei hohen Temperaturen dazu ein Capi trägt ? .

VG Stephan

.

Kommentar von StephanZehnt ,

Hier noch eine neutrale (keine Werbung) Zusammenfassung zum Thema Sonnenschutzkleidung http://www.br.de/themen/ratgeber/inhalt/gestaltung/sonnenschutz-kleidung100.html

Antwort
von Petunia, 306

Naja, es ist besser als nichts, aber besser wäre es den Vorgang zu wiederholen oder längere helle Kleidung zu tragen. Wichtig ist, die Ohren nicht vergessen, denn bei einem Kappi schauen die bei kurzen Haaren zumindest, immer raus.

Antwort
von AlmaHoppe, 263

Hallo...

ich bin selbst Erzieherin in einer Kita.Wir bitten darum bei Sonnenwetter die Kinder morgens zu Hause einzucremen.Wir cremen die Kinder dann mittags mit ihrer eigenen Sonnencreme nochmals ein! Wichtig für uns ist gerade bei sonnenempfindlichen Kindern der Kopfschutz in Form eines Sonnenhutes/Capi etc.!

AH

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community