Frage von AlterSchwede77, 100

Wie lange Nachwirkungen nach Ermüdungsbruch?

Mein Bruder hatte einen Ermüdungsbruch im Handgelenk. Das ist jetzt vier Monate her. Er hat auch keinerlei Rehamaßnahmen bekommen und immernoch Probleme. Könnte er jetzt noch Reha bekommen? Sollte er danach gezielt fragen oder ist das bei einem Ermüdungsbruch nicht üblich?

Expertenantwort
von gerdavh, Community-Experte für Schmerzen, 90

Hallo, eigentlich sollten sich die Schmerzen - wenn er sich schön geschont hat - längst gegeben haben. Ich habe Dir mal als Beispiel einen Link über eine Reha-Einrichtung in Freiburg bei Ermüdungsbrüchen reingestellt. Dort wird eine ambulante Reha-Behandlung angeboten. Ich würde an Stelle Deines Bruder nochmals zum Arzt und mich auch dann bei der Krankenkasse erkundigen, inwiefern diese Reha-Maßnahmen zahlen würde. Ob die Reha abhängig von dem Behandlungsdatum ist, kann ich Dir leider nicht sagen.

http://www.ambulante-reha-freiburg.de/Reha_Tipps/RehaTipp_ermuedungsbruch.html

Gute Besserung. Gerda

Antwort
von Betchen, 76

Wenn nach vier Monaten immer noch Schmerzen und Beschwerden da sind, sollte dein Bruder sich nochmals an den Arzt wenden. Dann könnte er euch gleich wegen eventuellen Rehamaßnahmen nachfragen. Ich denke schon, dass das noch geht, aber manchmal sind die Kassen ein wenig eigen. Gute Besserung für deinen Bruder.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community