Frage von Verena0217, 27

Wie lange bleiben Nachwirkungen bei Cannabiskonsum nach Horrortrip?

Hallo zusammen!

Kurz zu mir: ich bin Anfang 20 und weiblich.

Letzten Samstag (also vor 3 Tagen) haben ein Freund und ich einen Joint geraucht, wobei ich dazu sagen muss, dass ich weder regelmäßig Gras noch Zigaretten rauche. In der Euphorie der Situation habe ich nicht bedacht, dass sich das THC nicht mit meinem Antidepressivum Sertralin verträgt. Ich nehme das AD seit gut einem halben Jahr und meine Depressionen habe ich dadurch sehr gut im Griff. Nun zum Eigentlichen: Nach dem Rauchen verlor ich die Kontrolle über meinen Körper, alles fühlte sich unwirklich an. Das schlimmste war, dass sich meine Gliedmaße taub anfühlten, ich nicht mehr klar denken konnte und ich schreckliche Angst bekam. Am Tag danach ging es mir immer noch ziemlich mies, meine Beine kribbelten und ich fühlte mich hibbelig und krank. Schlimmer wurde es als ich mein AD einnahm. Daher habe ich es gestern und vorgestern ausgelassen. Die letzten zwei Tage wurde die Situation besser, jedoch fühle ich mich immer noch schwummrig, unruhig und habe ein komisches Körpergefühl.

Nun habe ich ziemlich angst, dass dieses unangenehme Gefühl bleibt, da ich schon viele "Horrorgeschichten" im Internet gelesen habe.

Ich freue mich über Ratschläge oder Erfahrungen, da ich ziemlich beunruhigt bin.

Lg Verena

Antwort
von dinska, 19

Gehe zum Arzt und lass dich gründlich untersuchen. Die Auswirkungen sind bei jedem Menschen anders. Gerade mit deiner Vorgeschichte war das eigentlich unverantwortlich. Also lass es nicht hängen, handle sofort, damit keine irreparablen Schäden entstehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten