Frage von Xekinai, 55

Wie lange bleiben Arterien geöffnet, die mittels eines Ballons durchlässig gemacht wurden?

Es gibt doch diese Methode bei der ein Arterienverschluss mit einem eingeführten Mini-Ballon wieder durchlässig gemacht werden. Hält diese Maßnahme, einmal gemacht, ein Leben lang an oder muss der Patient weiterhin unter ärztlicher Aufsicht sein?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GeraldF, 45

Es kommt zum einen darauf an, ob zusätzlich ein sogenannter Stent eingebracht wurde, oder ob die verengte Arterie nur mittels Ballon erweitert wurde und zum anderen auf die Gefäßregion in der das Manöver stattgefunden hat (Herzkranzgefäße, Bein- oder Beckenarterien, Halsschlagader). Die Ergebnisse sind insgesamt besser (länger offen), wenn zusätzlich ein Stent implantiert wurde.

Antwort
von bobbys, 39

Hallo,

ohne Medikamente geht erst mal Garnichts ,also es wird ein Blutverdünner eingenommen. Der Pat. bleibt weiterhin in Ärztlicher Kontrolle und es kann auch immer wieder passieren, das trotz Blutverdünnenden Medikamente sich das Gefäß verschließt trotz der Ballondilatation und ein Stent eingesetzt werden muss.

LG bobbys

Antwort
von Kire1, 38

Das kann Dir keiner sagen, jeder Mensch ist anders.

Erfahrungsgemäss ist es so, dass wenn die Arterien bereits an einer Stelle so stark verengt sind, dass es auch an anderer Stelle zu behandlungsbedürftigen Verengungen kommt.

Aus diesem Grunde sollte der Betroffene unter regelmässiger kardiologischer Beobachtung stehen. Mit anderen Worten: er muss zu Check-ups gehen.

Zudem sollte er sein Leben soweit wie möglich umstellen: bessere Ernährung, Rauchen einstellen, regelmässige leichte Bewegung. Denn das ist die beste Vorraussetzung, dass es nicht zu weiteren, Verengungen oder sogar möglicherweise lebensgefährlichen Verschlüssen kommt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten