Frage von Raklas, 153

Wie lange bis eine verblasst?

Mir Wurde Andang März, also vor gut 4 Monaten ein Muttermal am Bauch entfernt. Die Narbe ist ca 3cm lang und mir kommt es vor als würde sie nur sehr langsam heilen, ich hab aber sonst keine Erfahrung mit OP-Narben. Sie sieht heute so aus wir auf dem Foto, wenigstens die Einstiche, durch die die Fäden gingen verblassen langsam. Die wunde war nie entzündet und ich war immer recht sorgsam. Ist es normal, dass das so lange dauert?

Antwort
von evistie, 119

Ganz offensichtlich hast Du Probleme mit überschießendem Narbengewebe (hypertrophische Narben, Keloidbildung). Das ist Veranlagungssache und dann verheilen Narben nicht schnell und unauffällig, sondern bleiben lange so rot und wulstig, wie Du es jetzt bei Dir siehst.

Du könntest versuchen, mit Hilfe einer Narbencreme oder eines Narbengels und täglicher Behandlung eine Besserung zu erzielen. Lass Dich in der Apotheke beraten.

Es gibt auch andere Möglichkeiten (sh. hier: http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=32582 ). aber da die Narbe nicht im Sichtbereich ist, müsstest Du diese Behandlung aus eigener Tasche bezahlen.

Wenn Du gar nichts tust, wird irgendwann auch das heftige Rot zu einem erträglichen Rosa verblasst sein. Aber das dauert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten