Frage von billi, 10

Wie kann Stress einem auf den Magen schlagen?

Es gibt ja diese Redewendung „Der Stress schlägt mir auf den Magen“. Ich meine, dass auch bei mir selbst ab und an festzustellen, wenn ich nervös und aufgeregt bin. Wo liegtn da da die Zusammenhänge, die körperlichen Abläufe? Kann man denn den Magen irgendwie schützen, wenn das öfter der Fall ist, damit er auf Dauer nicht schaden nimmt?

Antwort
von dinska, 10

Stress beieinflusst immer alle inneren Vorgänge und schlägt bei Schwachstellen zu. Bei mir war das früher immer der obere Rücken und ich war total verspannt und habe mich auch innerlich fest gemacht. Bei meiner Schwester schlug es auch auf den Magen. Oft liegt es an der falschen Atmung, denn bei Stress atmen viele zu flach. Deshalb sollte man aller Stunden eine kurze Pause einlegen, ein paar Atemübungen machen, tief in den Bauch einatmen und den Ausatem sehr lang ziehen, sich bewegen, etwas trinken. Sehr gut für den Magen ist auch früh einen kleinen Schluck gutes Öl,Leinöl oder Olivenöl zu nehmen und ein Glas heißes Wasser trinken, erst dann frühstücken und das Frühstück nie ausfallen lassen. Auch progressive Muskelentspannung abends durchgeführt, Sauna oder warme Bäder helfen bei der Entspannung.

Antwort
von Kasimirl, 9

Schützen kann man sich nur, wenn man dem Stress oder dem Druck aus dem Weg geht oder wenn man lernt auf den Stress oder Druck angemessen zu reagieren, sprich cool bleibt. Das kann man lernen. Mit Entspannungsübungen kommst du dann schon ein gutes Stück weiter. Schau mal in youtube gibt es etliches für dich. Hier eine Kleinigkeit:

Antwort
von Bridget, 10

Hallo, ich kenne Magenprobleme auch schon seit meiner Pubertät. Es ist so, als sei mein Magen mein immer wiederkehrender mahnender Zeigefinger. Hier auf dieser Seite gibt es meiner Meinung nach eine gute Übersicht, was man beachten kann und wie vielfältig die Ursachen für Magenschmerzen sein können.

http://magenschmerzen.net

Alles Gute.

Antwort
von Shivania, 9

Ja, diesen Zusammenhang gibt es.

Wer im Streß ist, bei dem ist der sympathische Teil des Nervensystems aktiver als der parasympatische. Der zweitgenannte ist jedoch dafür zuständig, die Verdauungsorgane mit Energie zu versorgen (über den Vagus-Nerv). Wenn zuviel Streß vorliegt können also die Verdauungsorgane nicht richtig funktionieren.

Was kann man tun?

  1. Streß reduzieren
  2. Keine Probleme beim Essen besprechen
  3. Langsam essen
  4. Nach dem Essen eine Pause machen und nicht gleich wieder arbeiten / Streß erleben.
  5. Streßreduktion wie Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung oder diese Entspannung für die Verdauung http://wp.me/p2Lqxt-1l
Antwort
von merlinshinyuke, 8

Hallo! ja das kann auch an Stress liegen da ist jeder Mensch verschieden! was du dagegen tun kannst ist auszuprobieren oder direkt zum Arzt rennen, ich hatte vor 7 Wochen das gleiche Spiel egal wo ich mich befand oder wenn ich was gegessen habe, ich hatte inneralb kürzester Zeit Bauchschmerzen bis hin zu Bauchkrämpfen was dann auf dem WC geendet hatte. was ich dagegen getan habe: Ernährung umgestellt. viel tee getrunken. auf fettiges Zeug mal verzichtet. und dann war mein Problem das ich einfach zu schnell und wenig zu mir genommen habe.

ich hoffe ich konnte damit helfen. gute besserung

Antwort
von Nelly1433, 8
wenn ich nervös und aufgeregt bin

Man sollte die Ursachen bekämpfen. Da käme z.B. Autogenes Training infrage. Kurse bietet jede VHS an.

Antwort
von AlmaHoppe, 7

Hallo...

das gehört in den Bereich der Psychosomatik (Seele-Körper). Stress wirkt sich am häufigsten auf den Magen-Darm-Trakt aus !!!

www.mediclin.de/Zielgruppen/P-A/Patienten-und-Angehoerige/Gesundheitslexikon/S/S...

LG AH

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten