Frage von Sonnenschein64, 42

Wie kann man herausfinden, ob man ein Aneyrisma hat?

Meine Schwiegermutter ist letztes Jahr vollkommen überraschend an eine Aneuyrisma gestorben; jetzt habe ich panische Angst davor, dass mein Mann vielleicht auch eine solche tickende Zeitbombe in seinem Kopf hat, vererbungsbedingt.

Gibt es eine Möglichkeit, das herauszufinden? Ist das überhaupt vererbbar?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Sonnenschein64,

Schau mal bitte hier:
Schlaganfall Vorsorgeuntersuchung

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DerClaus, 42

Hallo Sonnenschein,

in 10% der Fälle können Aneurysmen vererbt werden. Sie treten aber nicht nur im Kopf auf, sondern auch im Bauch, der Brust, am Herzen oder der Halsschlagader. Überprüfen kann man das Ganze mit einer Vorsorgeuntersuchung, für die man die Kosten allerdings selbst tragen muss. Wenn euch das Ganze aber ruhiger schlafen lassen würde, geht zum Arzt eures Vertrauens und informiert euch. Am besten vielleicht sogar zum Arzt der Schwiegermutter, der ja die Vorgeschichte kennt und bestimmt Verständnis für euch zeigt. In der Regel wird dann mit einer Kernspintomografie nachgewiesen, ob dein Mann ein Aneurysma hat oder nicht.

Drücke euch die Daumen!

Antwort
von Mahut, 24

Dein Arzt sollte mal zum Internisten gehen und erzählen das deine Mutter an einem Aneurysma gestorben ist und deine Befürchtungen erzählen.

Wo lag das Aneurysma, wenn es im Kopf lag, kann es sein das er dich noch zu einem Neurologen überweist. Man kann ein Aneurysma per Ultraschall oder auch per MRT feststellen.

Antwort
von bobbys, 25

Aneurysmen sind meistens Zufallsbefunde. Diese werden z.B.bei Ultraschalluntersuchungen am Abdomen entdeckt oder bei Gefäßuntersuchungen .Bei cCT und MRT. Eine prophylaktische Suche wird es wohl nicht geben.Wenn du Befürchtungen hast,dann sollte dein Mann ,Beschwerden angeben in genau diesem Bereich wo du es vermutest, in der Hoffnung das sein behandelnder Arzt ein CT oder MRT veranlasst.

Alles Gute wünscht Bobbys :)

Antwort
von Sonnenschein64, 24

Danke euch allen :-).

Ich werde einfach mal mit unserer Hausärztin darüber sprechen.

Kommentar von gesfsupport4 ,

Liebe/r Sonnenschein64,

wenn Du Dich für hilfreiche Antworten extra bedanken möchtest, so achte bitte darauf, dass Du das in Zukunft über das Kommentarfeld zu der betreffenden Antwort tust. So kann der Bezug auch später nicht mehr verloren gehen, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten