Frage von neuhaus, 764

Wie kann man die Heilung einer Verbrennung unterstützen?

Habe mich vor 10 Tagen so richtig am Auspuff vom Motorrad verbrannt. Es war an der Wade und ist Zigarettenschachtelgroß in etwa. Es hat sich eine große Blase gebildet die mit Wundwasser gefüllt war. Mittlerweile ist das Wasser abgelaufen und es beginnt zu heilen. Teilweise löst sich die verbrannte Haut udn die neue Haut ist darunter. Ich habe eine Brandcreme vom arzt bekommen. Die trage ich 3 x am Tag drauf auf. Die Wunde ist somit immer etwas feucht und tut noch weh, zumindest bei Berührung. Was kann ich noch tun, um die Heilung voranzubringen?

Antwort
von evistie, 721

Du kannst nichts anderes machen, als den Anweisungen des Arztes folgen, denn nur der hat Deine Brandwunde gesehen - wir nicht.

Deinen Worten entnehme ich, dass die Wunde unverbunden ist? Daraus schließe ich, dass eine Trocknung und Verschorfung angestrebt wird.

"Die Heilung voranbringen" kannst Du nicht, Dein Körper tut gewiss schon sein Möglichstes. Also hab Geduld und frag Deinen Arzt, wenn es Dir nicht schnell genug geht, was Du noch tun könntest. Nur der kann den Zustand der Wunde beurteilen.

Antwort
von RuedigerRudi, 626

Du kannst zumindest etwas tun, um den Heilungsprozess nicht zu behindern. Und zwar: die Wunde nicht unnötig berühren, nicht unnötig daran rumpröckeln, den Schorf nicht abpulen usw.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community