Frage von Nicola, 183

Wie kann man angelagerts Quecksilber im Körper nachweisen?

            Hallo

Ich bin seit 4 Jahren chronisch Krank und auf der Spur meiner Krankheit! Da ich auch unter einer Schilddrüsenerkrankung (Unterfunktion) leide und die Symptome ua.auch zu einer Qecksilbervergiftung passen würden. Ich habe Nächtliches Schwitzen,Antriebslosigkeit,gereiztheit,starken Schwindel, Hautprobleme,frieren,Panikataken,,Herzrhytmusstörungen,steife Fingergelenk, divrse Allergie ua. Qeckilberallergie. Anfang dieser Woche wird mir schrittweise das Amalgam auf mehrere Wochen verteilt entfernt. Nun meine Frage: Durch welche Untersuchungsmethode kann festgestellt werden ob sich im Körper Qecksilber abgelagert hat?

                                   L.G Niola
Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von elliellen, 159

Hallo! Rulamann hat dir ja bereits eine gute Seite genannt, bedenke aber auch, dass Quecksilber, dass sich über Jahre in den Zellen festgesetzt hat, oft sogar schwer nachweisbar ist und das ist das Tückische, weshalb nicht nachweisbar in einigen Fällen dann als nicht belastet gilt. Deshalb machen einige Patienten diesbezüglich schwere Leidensgeschichten durch und schrieben sogar Bücher darüber.

Ich habe vor einigen Jahren auch meine Quecksilberfüllungen entfernen lassen und durch biokompatible Zementfüllungen austauschen lassen.

Bei mir wurde beim ganzheitlich arbeitenden Zahnarzt ein Bluttest gemacht, der im Labor analysiert wurde, wie stark mein Körper bereits reagiert hat auf das Gift.

Danach solltest du eine Ausleitung machen, damit das Quecksilber weitgehend aus deinen Zellen entfernt werden kann. Ich komme am besten mit der "Hulda Clark" Ausleitung klar, damit geht es mir am besten.

Hier auch noch ein Link:

http://www.naturheilzentrum-nuernberg.de/lexikon/m/mk-schwermetall-testr.html

Kommentar von Nicola ,

Danke,das ist sehr interessant.

Antwort
von rulamann, 143

Man kann es nachweisen. Lies bitte diesen Link >

http://www.labtestsonline.de/tests/Mercury.html?mode=print

Kommentar von Nicola ,

Vielen Dank,jetzt weiß ich bescheid.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community