Frage von GirlonFirex, 39

Wie kann ich mir hilfe suchen wegen magersucht?

hallo. also erstmal zu mir: ich bin weiblich & 15 Jahre alt. seit 1 1/2 jahren hab ich eine essstörung und bisher weiß das auch keiner. Ich bin 1,62cm groß und im januar wog ich noch 38kg durch hungern. Dann habe ich beschlossen zuzunehmen und habe dann vor 2 wochen wieder 44,5kg gewogen. Allerdings habe ich mich damit extrem fett & unwohl gefühlt und wieder angefangen zu hungern -.- Jetzt wieg ich 42kg [tendenz sinkend]. Ich hab den ganzen Tag hunger, zähle kalorien, aber esse täglich nicht mehr als 700kcal und mache sport ... Ich würde gern wieder gesund sein, aber ich schaffe es einfach nicht. desshalb wollte ich fragen, ob ich jetzt zum arzt gehen sollte & wenn ja was soll ich da sagen ( "hey,ich bin zwar fett, habe aber magesucht" kommt mir doof vor) ? und wie kann ich das machen ohne das meiner mutter sagen zu müssen? helft mir :(

Antwort
von dinska, 39

Du scheinst den Sinn für die Realität völlig verloren zu haben. Mit 42kg ist man nicht fett, wenn man 1,62 groß ist, nicht mal mit 45 oder 50kg. Natürlich wird der Bauch etwas dicker, wenn man was gegessen hat, das ist ganz natürlich. Du musst mal Bestandsaufnahme machen. Was will ich, mich zu Tode hungern und als Gerippe im Sarg landen oder will ich leben und gesund sein. Im Moment steckst du in einem Teufelskreis. Isst du nichts dann lockt der Sarg, isst du was dann nimmst du zu, weil auch dein Stoffwechsel total im Keller ist und dein Körper alles speichert und in Fett umwandelt. Mein Rat, wenn du ernsthaft was machen willst, gehe zum Arzt und sprich mit deiner Mutter. Stelle dich der Realität und mache, wenn du es allein nicht schaffst eine Therapie. Aber werde munter, mache dir klar, dass du dich so wie es jetzt ist kaputt machst. Sage stopp und zwar jetzt.

Antwort
von StephanZehnt, 29

Hallo..,

ich schätze das ist wie eine Sucht. Angenommen ich wäre eine Frau meinetwegen Deine Mutter. Ja und ich würde  Dich in Unterwäsche sehen und zu Dir sagen Du bist richtig dürr.

Dann würdest Du absolut schwören das Du viel zu fett bist. Da kommt kaum Jemand von den Magersüchtigen auf die Idee > ich muss mir zwingend  Hilfe suchen sonst geht hier etwas total schief.<

Es kann ja doch passieren das Du einmal einen Freund kennenlernen möchtest und evtl. eine Familie gründen möchtest ja und der Arzt sagt Sorry... Wenn man nun etwas tun möchte muss man auch damit rechnen das es Rückschläge geben kann wenn es einmal Probleme gibt.

Das heißt Du solltest schon einmal mit Deiner Umwelt sprechen zumindest  mit deiner Mutter (u.U. Vertrauenslehrerin).. Wenn da ein gewisses Verständnis da ist! Das es in der Pubertät nicht immer alles so läuft wie man hofft als Eltern. 

Wenn Du in Deutschland wohnst würde ich einmal die 0800 111 0 333  anrufen https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php

In CH / AT / Liechtenstein wäre das Rat auf Draht Telefon immer 147 egal ob in Bern, Graz usw..

Alles Gute Stephan

Kommentar von StephanZehnt ,

Auch das wäre eine Möglichkeit 

http://www.bulimie-online.de/index.php

Auch wenn Du nur etwas Ähnliches hast! Die können Dir aber ganz sicher sagen was passieren muss. Damit es wieder Berg auf geht.Alles andere musst Du tun bzw. wollen und durchhalten!!

Antwort
von walesca, 25

Hallo GirlonFirex!

https://www.anad.de/essstoerungen/magersucht-anorexia-nervosa/

Hier findest Du einen guten und informativen Link zu diesem Problem. Aber ich würde Dir doch dazu raten, einmal ganz offen mit Deinem Haus-/Kinderarzt zu sprechen, denn er kennt die örtlichen Angebote, die Dir weiterhelfen können, am besten. WIE Du es ihm sagen sollst?? Na, ganz genau so, wie Du es hier geschrieben hast!!! Sag ihm, dass Du selbst gemerkt hast, dass Du magersüchtig bist und bitte ihn, Dir dabei zu helfen, wieder ein normales Leben führen zu können. Aber Deine Hoffnung, dass Deine Mutter nichts davon erfährt, wird wohl nicht realisierbar sein. Gerade bei Magersucht ist die Situation in der Familie wichtig und ich glaube, dass Deine Mutter nur zu gern bereit ist, Dir ebenfalls zu helfen!! Vielleicht hat sie es ja längst schon bemerkt! Nur Mut - gemeinsam schafft Ihr es!!!

Viel Kraft dafür wünscht Dir walesca

Antwort
von jenny83, 24

Hallo, such dir Hilfe sprich mit deinen Eltern einem Lehrer oder wende dich direkt an deinen Hausarzt er wird dich sicher zu den richtigen Stellen schicken die in deiner Umgebung sind.

Antwort
von Coza0310, 21

Dein Grundumsatz beträgt etwa 1200 kcal, also ohne Sport und ähnliches. Mit 700 kcal oder weniger geht  das auf Dauer nicht gut.

Ansprechpartner wäre der Facharzt für (Jugend-)Psychiatrie.

Antwort
von charlotte7, 19

Ja, geh zum Arzt und sag einfach, was du denkst. Der kann das schon richtig einordnen. Und dann könntest du auch unter dem Link unten mal schau´n, ob die gute Tipps für dich haben.

Und Hippokrates sagte schon, dass man auch sein eigener Arzt werden soll:

"Der Arzt ist nur der Helfer, der Patient selbst aber der Arzt." Hippokrates

HILFE ZUR SELBSTHILFE BEI MAGERSUCHT

Ziel von magersucht.de

magersucht.de ist gemeinnütziger Verein und ein rein ehrenamtliches Projekt. Wir möchten Hilfe zur Selbsthilfe für Betroffene und Angehörige fördern. Dazu stellen wir Informationen rund um die Krankheit bereit und bieten eine Austauschplattform für Betroffenen.

www.magersucht.de

LG Charlotte

Antwort
von Badgirl129, 19

google soll schonmal geholfen haben. nach experten suchen"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community