Frage von fieber, 72

Wie kann ich die Bildung eines Fersensporns vermeiden?

Ein Freund hat sich einen schmerzhaften Fersensporn eingefangen und muss momentan eine Laufpause einlegen.Ich möchte gerne vermeiden, das mir das auch passiert. Wie kann man denn man die Bildung eines Fersensporns durchs Laufen verhindern? Kann ich diesen Verhärtungen durch passende Einlagen vorbeugen?

Antwort
von Zweimal, 71

Ein Fersensporn wird durch äußere Faktoren, wie Druck oder Zug infolge von Überbelastung, ausgelöst.

"Durch die übermäßige Belastung kann der Sehnenstrang der Fußsohle (sog. Plantarfaszie) an seiner Ansatzstelle an der Ferse derart beansprucht sein, dass er kleine Risse bekommt.
Dies reizt das umliegende Gewebe beziehungsweise die Knochenhaut.
Es entsteht eine schmerzhafte, örtlich begrenzte Entzündung – ein unterer Fersenschmerz.
Nachfolgend lagert der Körper Kalk an den betroffenen Stellen ab – möglicherweise, um die kleinen Sehnenrisse zu heilen. Entlang der Sehnen bildet sich daraus allmählich der sogenannte Fersensporn.
Es kann aber auch (erblich bedingt oder durch Überbelastungen) zunächst ein Fersensporn entstehen, der seinerseits die Sehnen reizt und zu einer Entzündung des umliegenden Gewebes führt."

Als Ursachen für einen Fersenspron kommen folgende Faktoren in Frage:

  • Höheres Alter

  • schlechtes Schuhwerk

  • besonders intensiver Sport in untrainiertem Zustand (v.a. bei wiederholten Belastungen z.B. durch Laufen und Springen)

  • Übergewicht und Fettleibigkeit (Adipositas)

  • Fußfehlstellungen

  • schwere körperliche Arbeiten

  • langes Stehen am Arbeitsplatz

Du als Läuferin kannst dem vorbeugen, indem du dich

  • vor dem Sport ausreichend aufwärmst und dehnst

  • passende und nicht zu enge Schuhe trägst

und außerdem darauf achtest, dass du

  • deine Haltung am Arbeitsplatz regelmäßig änderst (stehen/sitzen)

  • nicht übergewichtest bist

Nachlesen kannst du unter:

http://www.onmeda.de/krankheiten/fersensporn-ursachen-1496-4.html

Antwort
von walesca, 48

Hallo fieber!

Wenn Du zu den passionierten Joggern gehörst, würde ich die Füße doch vorsorglich mal in einem spezialisierten Fuß-Zentrum untersuchen lassen, denn schon sehr geringe Fehlstellungen können später große Probleme bereiten, Dem kann man sicher auch schon frühzeitig mit guten Einlagen - wenn sie denn nötig sind - vorbeugen. Hier mal ein Tipp zum Thema Einlagen. Vielleicht findest Du ja in Deiner Nähe auch so ein Fuß-Zentrum. Dann bist Du jedenfalls auf der sicheren Seite.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/staendig-schmerzen-in-den-fuessen-das-muss-...

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von hacker, 40

Am besten kannst du vorbeugen, indem du auf das Tragen sehr niedriger, dünnsohliger Schuhe verzichtest. Um einem Fersensporn vorzubeugen sollte man Schuhe tragen, die einen Absatz von 2-3 cm haben. Das entlastet die Ferse und sorgt so dafür, dass sich entweder kein Fersensporn bildet oder ein vorhandener abgemildert wird.

Antwort
von Hooks, 32

Ich denke, das hat mit innerlichen Prozessen zu tun, daß sich da etwas anlagert und quasi ausfällt, so daß sich mehr Calcium löst.

Sag mal Deinem Freund, er soll sich die Ferse mit Lebertran einreiben, mehrmals täglich, und innerlich 1-2 EL einnehmen (gekühlt direkt vor dem Essen); bei mir war der weg, bevor die Einlage vom Arzt fertig war, das geht innerhalb von Tagen.

Tja, verhindern... man müßte mal erforschen, ob es was nützt, wenn man mehr Vitamin K2 zu sich nimmt, das sorgt dafür, daß das Ca aus dem Blut in die Knochen hineinkommt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten