Frage von kompass, 18

Wie kann eine Waage den Körperfettanteil messen?

Ihr kennt sicher solche Körperfettwaagen. Ich kann mir bislang einfach nicht vorstellen, wie eine Waage auf die man sich stellt, in der Lage sein soll, seinen Körperfettanteil zu messen. Könnt ihr mir bitte einmal das Prinzip erklären? Wie genau wäre denn so eine Messung überhaupt?

Antwort
von dinska, 18

Es sind elektronische Messfühler eingebaut. Genau ist so eine Messung nie. Bei den Fußwaagen, wird meist nur das Fett bis zum Bauch gemessen. Es gibt auch welche, wo man über die Hände misst, die sollen genauer sein. Für mich sind es trotzdem nur Richtwerte.

Kommentar von Conrado ,

was messen die Messfühler denn? Und wie messen sie es?

Antwort
von Conrado, 16

das Prinzip ist (wenn ich mich recht erinnere), dass über einen ultraschwachen Stromfluss und über die elektr. Widerstandswerte die Anteile der verschiedenen Körpergewebe (Fett, Wasser) ermittelt werden - was natürlich nur näherungsweise möglich ist.

Antwort
von rissa32, 17

Es wird ein ganz leichter Strom durch den Körper geleitet, deshalb muss man auch die Füße auf die vorgegebenen Zeichen stellen. Dieser Strom ist minimal aber Fettgewebe und Muskeln leiten anders und anhand dieses Werte kann man in etwa den Fettgehalt bestimmen.

Antwort
von rulamann, 13

Die »Körperfettwaagen« aus dem Kaufhaus müssten eigentlich »Beinfettwaagen« heißen. Zur Messung von gesundheitsgefährdenden Fettpolstern sind sie aus mehreren Gründen ungeeignet.

Wie kann eine Waage überhaupt bestimmen, ob das auf ihr lastende Gewicht von kräftigen Muskeln oder schwabbelndem Fett rührt? Die sogenannte Bioelektrische Impedanzanalyse macht sich die unterschiedliche elektrische Leitfähigkeit von Fett und Muskeln zunutze. Fett leitet den Strom schlechter, hat also einen höheren Widerstand. Die Elektroden auf der Waage, auf die man sich barfuß stellt, leiten einen schwachen Wechselstrom durch den Körper und messen den Widerstand bei mehreren Frequenzen.

Ihre Messgenauigkeit ist allerdings äußerst mäßig. Der Widerstand wird nämlich auch von anderen Faktoren beeinflusst: Wenn die Füße nass sind, die Haut frisch eingecremt ist oder die Blase voll, dann fließt der Strom besser, und der Fettanteil wird um bis zu 30 Prozent zu niedrig angegeben.

Hier kannst du noch mehr erfahren: http://www.zeit.de/2011/50/Stimmts-Koerperfettwaagen

Antwort
von Mahut, 12

Bei mir klappt so eine Körperfetwaage nicht, ich kaufe mir immer wieder eine und verschenke sie nachdem es mal wieder nicht geklappt hat, aber warum braucht man so eine Waage, man kann sich doch im Spiegel ansehen und sieht dann auch sein Fett.

und die normale Waage zeigt das Gewicht, das reicht für mich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten