Frage von Lotusblume, 5

Wie ist es denn finanziell, wenn man die Maßnahme aus eigenen Gründen abbrechen muss?

Hat jemand schon Erfahrung, woher man bei Abbruch der Maßnahme auf eigenem Wunsch sein Geld beziehen kann? Ich bekomme z Z. Arbeitslosengeld und während der Maßnahme Übergangsgeld. Übernimmt mich die Agentur für Arbeit auch bei Abbruch der Maßnahme? Lotusblume

Antwort
von Ostsee31, 3

So wie ich deine Frage verstehe lehnst du die Maßnahme vom Arbeitsamt ab aber möchtest die Hand aufhalten wenn es um die Bezahlung der Gelder geht. Da wird dir das Amt einen Strich durch die Rechnung machen. Wenn du eine angebotene Maßnahme oder Arbeitsstelle nicht annimmst/antrittst, bekommst du eine Sanktion. Am Anfang wird um ca. 1/3 gekürzt danach auf die Hälfte und so weiter bis du nichts mehr bekommst. Bei einer 100%igen Sanktionierung wird deine Krankenversicherung zwar weiterbezahlt, alles andere aber nicht. Keine Miete, keine Heizkosten und auch kein Geld für Lebensmittel. Das einzige was du bekommen kannst, sind Lebensmittelgutscheine.

Es ist immer ein Geben und Nehmen und wer nur nimmt und nichts gibt und sich seiner Verantwortung nicht stellt wird entsprechend auch das Nachsehen haben. Sollte ein trifftiger Grund vorliegen dann ist das in jedem Fall mit dem Berater zu besprechen! Viel Glück!

Antwort
von gerdavh, 3

Hallo, Du musst hier schon etwas konkreter fragen. Um welche Maßnahme handelt es sich denn und von wem willst Du Geld haben? Dies ist ein Gesundheitsforum - bist Du Dir sicher, dass Du hier richtig bist? Vielleicht wäre es sinnvoller, wenn Du bei GuteFrage.net mal anfragst. lg Gerda

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten