Frage von summit, 158

Wie ist die Wirkung von Douglan Creme bei Neurodermitis?

Zur Behandlung meiner (leichten) Neurodermitis an einigen Körperstellen habe ich schon Diverses ausprobiert. Allerdings ohne mich so recht zufriedenzustellen. Nun sah ich eine Creme namens Douglan. Laut Beschreibung ein Immunsuppressivum auf der Basis eines Naturstoffes, der aus einem Bakterium gewonnen wird. Kennt und benutzt das jemand von euch gegen sehr trockene, neurodermitische Haut und kann mir darüber berichten

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von StephanZehnt, 158

Hier wird dazu Stellung genommen

http://www.psoriasis-netz.de/medikamente/mediakente-salben/emea-vorsicht.html

Wer real mit Neurodermitis oder Schuppenflechte in der schweren Form zu tun hat ergreift oft jeden Strohhalm allerdings kann das auch schwer daneben gehen. Es gibt z:b. neurodermitisportal.de/forum wo man sich schlau machen kann wo es evtl. so kleine Erfolge gibt. Es gibt kurz- und längerfristige Heilungen zum Beispiel wenn man in dei Pubertät kommt oder auch sonst kann es zur Heilung kommen bis zum nächsten Schub.

Leider erfährt man nicht ob es später einen neuen Schub gegeben hat sondern nur von der Wunderheilung ...egal mit welcher Creme. Oder auch welcher Situation ....

VG Stephan

Antwort
von Hooks, 109

Ein Immunsuppressivum würde ich überhaupt nicht nehmen! Das nimmt der Haut die Kraft, sich gegen Erreger zu wehren - vermutlich wird es dann nur noch schlimmer.

Du mußt von innen her dafür sorgen, daß vernünftige Haut ständig neu gebildet werden kann. Meist fehlen dafür die B-Vitamine (besonders in Stress-Zeiten, weil die meisnte Bs auch für die Nerven gebraucht werden) oder der Darm ist gestört (durch Antibiotika oder Immunsuppressiva!) in seiner Darmflora, d.h in der natürlichen Bakterienbesiedlung, so daß der KÖrper keine Vitamine aufnehmen kann.

Dann hilft nur eins: B-Vitamine zuführen, B-Räuber aus der Nahrung für einige Wochen entfernen und für einen vernünftigen Darmflora-Aufbau sorgen.

Lies mal hier, und auch die Ergänzungen. Ich bin davon überzeugt!

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/neurodermitis-selbst-behandeln---hilfe-ist-...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community