Frage von StephanZehnt, 9

Wie ist das bei Neurodermitis udgl. kann sich der Erkrankungsbereich nach Schüben verlagern?

Guten Tag,

mich würde einmal interessieren ob es bei Neurodermitis ; Psoriasis Veränderungen geben kann. Im Normalfall nimmt man doch an an allen Stellen wo die Haut etwas dünner ist und damit zumeist trockener müssten doch theoretisch Zeichen der Erkrankung da sein.

Nun bei mir war bisher immer der Oberkörper betroffen vor allem im Bereich Brustbein udgl.. Inzwischen ist da (Oberkörper) eigentlich nichts mehr aber dafür an den Unterschenkeln ganz heftig.

Kann sich so etwas wieder nach X - Schüben verändern? So das der Oberkörper wieder betroffen ist und dafür nicht die Beine?

Danke , viele Grüße Stephan .

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von polar66, 9

Hallo stephanzehnt,

aus meiner eigenen, bald 5 Jahrzehnte andauernden, Erfahrung als Neurodermitikerin kann ich dir berichten, dass Neurodermitis im Prinzip alle Körperbereiche befallen kann. Es heißt zwar, dass hauptsächlich Armbeugen, Kniekehlen, Hände, Füße, Hals, Nacken und Gesicht befallen werden. Doch vor allem bei Jugendlichen und Erwachsenen kann Neurodermitis am gesamten Körper auftreten. Mal ist nur eine Körperregion betroffen, mal verschiedenen Regionen des Körpers gleichzeitig. Es kann auch sein, dass einige Hautstellen dabei vollständig abheilen, um dann zu einem späteren Zeitpunkt entweder an gleicher oder anderer Stelle wieder aufzublühen. Auch Heilungsprozesse in verschiedenen Stadien an unterschiedlichen Stellen sind möglich. Zu Psoriasis kann ich dir leider nichts sagen. LG von polar66

Kommentar von StephanZehnt ,

Es ist schwierig am liebsten würde man ja bei Mehreren ..den Button mit der hilfreichsten Antwort anklicken!

Antwort
von bobbys, 6

Hallo Stephan,

die Neurodermitis ist eine Erkrankung die sich in Schüben verläuft. Sie kann auch an unterschiedlichen Stellen auftreten und auch in einem unterschiedlichem Ausmaß auftreten ,mal stärker mal weniger stark. Es kommt auch auf den Auslöser an.

Es juckt ganz plötzlich irgendwo und Sekunden später fängt diese Stelle an zu blühen. Meistens sind Allergien der Auslöser.

Aber auch die Ernährung ist ein ausschlaggebender Faktor und die Veranlagung des Betroffenen.

Und ein ganz wichtiger Punkt ist noch die Psyche.

LG Bobbys :)

Kommentar von Hooks ,

klar ist die Psyche wichtig, denn wenn Vitamin B für die Reizweiterleitung gebraucht wird, steht nich mehr genügend zum Hautaufbau zur Verfügung...

Antwort
von Hooks, 5

Es sind immer die Stellen betroffen, die im Moment am stärksten beansprucht werden, denn da wird Vitamin B für die Reizweiterleitung gebraucht und steht somit nicht zum Hautaufbau zur Verfügung.

Stephan, versuche doch mal die Tips von Frau Knaak, die sie in Tagebuchform geschildert und mit ihrem Sohn (28) ausprobiert hat. http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/neurodermitis-selbst-behandeln---hilfe-ist-...

Bei ihnen hat es in drei Wochen zur Abheilung geführt, daraufhin hat sie später das Buch geschrieben, um andere Menschen an diesen Ideen teilhaben zu lassen (etliche Menschen aus ihrem Bekanntenkreis haben dieselbe Heilung erlebt).

Es ist ein bißchen billig zu sagen, wer in 40 Tagen Heilung verspricht, muß lügen. Wenn die das so erlebt haben, kannst Du das vielelicht auch erleben! Es kostet nicht viel. und ich denke, einen Versuch sollte es allemal wert sein!

Antwort
von gerdavh, 7

Hallo Stephan, ich kann Dir nur aus den Erfahrungen eines Freundes berichten. Bei ihm war es so, dass er seine Psoriasis an verschiedenen Körperteilen, verschieden stark ausgeprägt, in Schüben bekam. Der Ausschlag war auch nicht immer gleich schlimm. Es gab Monate, wo sein Gesicht und seine Hände fast ohne Ausschlag waren, dafür hatte er es dann ganz besonders schlimm am Oberkörper. Warum dies so ist, kann ich Dir aber leider nicht sagen. Ich hatte bei ihm immer in Verdacht, dass es ernährungsabhängig war (leider aß er, worauf er Lust hatte, besonders gerne Fisch). Es gibt auch ein Psoriasis-Forum - vielleicht bekämst Du da eher hilfreiche Antworten auf Deine Fragen. lg Gerda

Antwort
von strudel, 7

Meine alte Azubine hatte das ganz schlimm. Zuerst ganz typisch die Ellbogen und dann urplötzlich nur noch in den Achselhöhlen. Bei ihr ist es auch gewandert. Allerdings würde ich mich dennoch auf ein Gespräch mit einem Dermatologen berufen!

Antwort
von pferdezahn, 6

Da kann ich mich nur @gerdavh anschliessen. Die Tochter eines Freundes von mir leidet unter Neurodermitis, und es sind bei ihr auch des oefteren immer verschiedene Stellen betroffen. Meistens das Gesicht, Brustbereich, Bauch und die Unterarme und ab und zu kratzt sie sich auch regelrecht Loecher auf den Kopf. Seitdem sie einiges aus ihrer Ernaehrung weggelassen hat, hat sich ihre Neurodermitis gebessert.

Kommentar von mirli ,

hallo. bin anfänger in diesem gebiet . meine achtjährige hat es warscheinlich . seit einem monat ein wandernder ausschlag. welche lebesmittel sind tabu. oder muß man das selber rausfinden. morgen gehe ich mit ihr zum hautarzt. hilft dann bei ihr ein lebensmittel unverträglichkeitstest (oder gibt es den nicht).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community