Frage von JuliusKattlmann,

Wie hoch ist die Lebenserwartung bei Lungenkrebs?

Ein Bekannter von mir hat Lungenkrebs hat und bekommt jetzt eine Chemo. Ich dachte eigentlich, mann müsste zuerst den Tumor entfernen, bevor man eine Chemo macht? Was heißt das dann, dass das nicht gemacht wird? Ich habe Angst, dass es um ihn schon sehr schlimm steht!!! Ich bin sehr dankbar über jede Antwort!

Antwort von Lena101,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Manchmal ist ein Tumor wegen seiner Größe und/oder Lage nicht operabel und dann wird er erst mal mit Chemotherapie behandelt, was ihn möglicherweise schrumpfen lässt und somit operabel machen kann.

Antwort von beck50,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Beim Lungenkrebs kommt es darauf an, ob es sich um ein kleinzelliger Lungenkrebs handel oder um einen nicht-kleinzelligen Lungenkrebs. Davon ist auch die Therapie und die Lebenserwartung abhängig. Kleinzelliger Lungenkrebs bildet schon in einem frühen Stadium in der näheren oder in der fernen Körperumgebung Metastasen. Bei kleinen Lungentumoren wird dieser operativ entfernt. Jedoch wird der kleinzellige Lungenkrebs meist entdeckt, wenn er schon größer ist und dann wird mit einer frühzeitigen Chemotherapie und Strahlentherapie versucht den Tumor zu behandeln. Das gleiche Vorgehen gilt auch für nicht-kleinzellige Lungentumore.

Antwort von anonymous,

Wir haben 3 Arten von Lungenkrebs. Die eine Art ist schwach und weniger ungefährlich und zieht sich. Die andere Art ist mittelmäßig und ist etwas stärker und schneller. Die andere und letzte Art ist sehr agressiv und schnell. Deswegen zieht es sich bei manchen Menschen über Jahre und bei manchen ist schlagartig alles zu Ende. Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen sollten immer Gang und Gebe sein auch wenn man Angst vor dem Ergebnis hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten