Frage von SerenaKK, 83

Wie Halsschmerzen nach Vortrag vorbeugen?

Ich habe schon länger das Problem, dass ich nach einem Vortrag oft heiser bin. Ich versuche jetzt mit Lutschtabletten gegenzusteuern, was leider nicht immer gelingt. Jetzt hatte ich schon zweimal danach auch noch Halsschmerzen. Was kann ich da jetzt machen? Am besten, damit ich erst gar keine Schmerzen bekomme?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von englandgermany, 83

Vielleicht liegt es daran wie du sprichst.

Nimm dir was zu trinken mit und nimm ab und zu einen Schluck. Mach mal Pausen zwischen längeren Sequenzen und rede langsam. Atme ab und zu mal tief durch.

Sprachtherapeuten und Sänger belasten ihre Stimme ja auch überdurchschnittlich viel und die haben ihre Tricks. Z.B. muss man immer ganz aufrecht stehen/sitzen aber ich denke die trainieren das auch regelmäßig.

Wenn du sehr oft Vorträge hälst, würde ich mal zu einem Sprachtherapeuten gehen und Tipps holen.

Antwort
von dinska, 78

Ich schätze mal du verkrampfst dich beim Sprechen und strengst deine Stimme unnötig an. Du solltest bewusst Pausen nach einem Satz einlegen und gut atmen. Schau dabei deine Zuhörer an. Denen wird das viel besser gefallen, als wenn du alles runterrasselst. Lass deine Schultern locker. Versuche immer ein Lächeln in deine Stimme zu legen, das entspannt und macht die Stimme sympatischer. Trinke während des Vortrages ein paar Schlucke Wasser. Trainiere deine Stimme, indem du regelmäßig dein Brustbein abklopfst und beim Ausatmen Vokale sprichst, versuche dabei so tief wie möglich zu sprechen oder wechsle zwischen tief und hoch, beim u mit der flachen Hand auf den Bauch schlagen.

Antwort
von JPR24Q, 69

Nimm dir doch eine Kanne Salbeitee mit und trinke diesen während des Vortrages immer wieder zwischendurch. Salbei ist gut für den Hals und ich könnte mir gut vorstellen, dass er bei Vorträgen oder anderen langen Reden auch dafür sorgt, dass der Hals nicht schlapp macht. Überhaupt ist trinken während einer Rede eine sehr gute Idee.

Antwort
von AlmaHoppe, 58

Hallo...

bei Halsschmerzen hilft ein Gurgelkonzentrat mit entzündungshemmendem Bergamotte-Öl:

1.Tasse Meersalz,je 1.Tropfen-,Zitrone-und Teebaum-Öl in einem Schraubglas verschütteln.

1.Teelöffel in ein Glas warmes Wasser geben,und damit gurgeln !

oder noch ein Tipp:

Ob Erkältung oder gereizte Bronchie-eine Duftlampe mit 2.Tropfen Eukalyptus-oder Kiefernnadel-Öl hilft ganz nebenbei !

LG AH

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community