Frage von Erhie, 105

Wie gurgeln, dass Wasser in den Nasenrachen kommt?

Hallo!

Der Schleim im Nasenrachen ist mir sehr unangenehm; beim Ausatmen durch die Nase störe ich meine Mitmenschen mit Schnarchgeräuschen.

Ich weiß, dass der Schleim aus den Nebenhöhlen stammt, scheue jedoch eine Operation.

Mein Bestreben ist es, den Nasenrachen vom Schleim zu reinigen.

4 Wochen dusche ich schon meine Nase mit der Emsal-Technik.

Nun habe ich ein altes Buch entdeckt, in dem das Nasenrachengurgeln erwähnt ist: https://books.google.at/books?id=DgGpBgAAQBAJ&pg=PA190&lpg=PA190&dq=...

: Beim Nasenrachengurgeln wird dem a ein ng angehängt und mit dem verstärkten Luftstrom das Wasser aus dem Kehlkopf nach dem Nasenrachenraum geworfen. Durch das ng-Sagen legt sich der Zungengrund fest an den weichen Gaumen an, wird dem Wasser der Weg zum Mund versperrt. Damit das Wasser nicht sofort durch die Nase abfließt, wird der Kopf nach hinten übergebeugt. Wird nach einer Weile das ng aufgegeben und a gesagt, so kann das Wasser durch den Mund abfließen. Wird aber anstatt a das ng weiter beibehalten und der Kopf ruhig nach vorne gebeugt, so reinigt das Wasser sprudelnd und wirbelnd die hintersten Teile der Nase.

Das gelingt mir jedoch selten.

Denke es müsste so sein, wie wenn man durch die Nase erbricht, was ich schon erlebt habe.

Danke für Tipps

Erhy

Antwort
von pferdezahn, 87

Was nuetzt es, Schleim in den Atemwegen wegzuspuelen, wenn die Ursache nicht bekaempft wird? Die meisten Nebenhoehlenbeschwerden sind gewoehnlich auf uebermaessige Verschleimung zurueckzufuehren, die von uebermaessigen Milch- und haeufig auch Staerke- und Zuckerkonsum verursacht wird. In alten Buechern heisst es auch: "Grosse Mengen von Schleimhautsekreten als Folge der Unfaehigkeit  des Koerpers, Milch und konzentrierte Staerkenahrung aufzunehmen." Gerade Milch und Milchprodukte sind grosse Schleimbildner, was ich Mal vor jahrzehnten selbst an mir bemerkt hatte. Durch die Reduzierung dieser und durch das Absetzen der Milch, wurde ich wieder schleimfrei.

Kommentar von pferdezahn ,

Den Link in den Suchlauf geben.

Kommentar von evistie ,
Kommentar von evistie ,

@pferdezahn, hast Du etwa die Anleitung nicht mehr, die ich Dir vor einiger Zeit bezüglich dieses Deines "technischen" Problems sandte? Soll ich sie Dir nochmals zur Verfügung stellen? :o)

Kommentar von pferdezahn ,

Hallo evistie, es ist ja ganz schoen, dass Du schon so eine Art "Mutter Theresa" fuer mich geworden bist, aber Du solltest auch wissen, dass fuer manche Menschen ein Computer nicht der Lebensinhalt und Unterhalt bedeutet, und dazu gehoere ich. Ich verbringe die wenigste Zeit am PC und habe ihn hauptsaechlich zum kommunizieren mit Freunden im Ausland und bewege mich mehr draussen in gottesfreier Natur als innen. Da kann es schon durch Unkonzentriertheit vorkommen, dass Mal einn wwwehchen zu viel oder zu wenig getippt wird, was doch keinen grossen Schaden anrichtet. Oder? Auch habe ich mir noch keine Schwielen am Hintern und einen Logarithmen- oder Kaspar Hauser-Blick durch stundenlanges sitzen am PC geholt. Die liebste Taetigkeit am PC ist AUSSCHALTEN.

Kommentar von Erhie ,

dies alles trifft bei mir nicht zu.
Bin kein Milchtrinker und habe die Sinusitis (Keilbeinhöhle) in Folge einer Erkältung schon viele Jahre.
Im Sommer erträglich, im Winter mit dem  Schleim im Nasenrachen.
Die Seite "Den-Rachen-von-Schleim-befreien" geht nur auf den Mund-Hals-Rachen ein.
Am besten wäre wir mit einem Video zum Nasenrachengurgeln geholfen.
Aber danke für die Rückmeldung

Kommentar von Erhie ,

bin jetzt draufgekommen, wie man richtig Nasenrachen-gurgelt:

Kopf zurück
Flüssigkeit in den Mund
beginnen mit dem Gurgeln und dabei
Kopf etwas nach vor und den Kopf so halten
als säße man mit gerader Haltung auf einem Stuhl
mit der Lehne bis zur Schulter
und es wird einem von vorne etwas ekiliges ins Gesicht geschoben
und man mit dem Gesicht so weit wie möglich zurückweicht.

Da biegt sich der Hals leicht nach hinten, der Kopf bleibt gerade
Wenn man weitergurgelt kommt die Gurgel-Flüssigkeit bis in den Nasenrachen hoch. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten