Frage von regiero, 8

Wie groß ist die Gefahr für die Familie bei einem MEN 2a?

Wer kann mir das was gutes zu sagen... wenn bei einem Cousin ein MEN 2a festgestellt wurde,... nun hieß es es soll auch die Familie zur Beratung kommen. Meint ihr da ist was dran oder alles nur Vorsicht!?

Antwort
von bobbys, 5

Hallo,

das MEN2a ist ein Familiäres Schilddrüsenkarzinom ,leider kann ich dir da nichts gutes zu sagen, es ist genau so wie es in der Literatur beschrieben ist. Ich kann nur empfehlen in solchem Fall sich an eine Selbsthilfegruppe zu wenden.

Alles Gute für Euch alle wünscht Bobbys :)

Hier noch eine Erläuterung:

Die MEN 2a wird durch eine Veränderung der Information (Mutation) auf dem Chromosom 10 verursacht. Durch verschiedene punktförmige Mutationen im Bereich des "Ret- Protoonkogens" wird dieses Onkogen aktiviert und bewirkt z.B. die Entwicklung eines medullären Schilddrüsenkarzinoms oder eines Nebennierentumors.

Jedes Kind eines Elternteils mit familiärem medullärem Schilddrüsenkarzinom hat ein Risiko von 50% das veränderte, krebsbildende Gen zu erben. Menschen, die das kranke Gen geerbt haben, werden im Laufe ihres Lebens einen oder mehrere der mit der Erkrankung verbundenen Tumore bekommen. Männer und Frauen sind gleichermaßen betroffen. Diese Erkrankung betrifft nur die drei Drüsen Schilddrüse, Nebenschilddrüse und Nebenniere. http://www.glandula-online.de/broschueren/men2/men2.htm

Antwort
von gerdavh, 6

Hallo, da es sich um Deinen Cousin handelt, ist die Aufklärung durch den Arzt mit Sicherheit eine Vorsichtsmaßnahme für Dich oder meinst Du seine engen Familienkreis?

Es ist Pflicht des Arztes, über diese Form der genentisch verankerten, leider bösartigen Schilddrüsenerkankung alle nahe stehenden Verwandten zu informieren. Vorsorgeuntersuchungen sind hier auf alle Fälle angebracht. Du selbst musst Dir nicht unbedingt Sorgen machen, solltest aber auch an dem Gespräch teilnehmen. Grüße Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Hallo, ich habe eben noch mal gegoogelt. Es ist anscheinend möglich, durch eine Blutuntersuchung feststellen zu lassen, ob man selbst für diese Art von bösartigem Tumor anfällig sein kann, und zwar wird im Blut der Calcitoninproduktionswert gemessen. Google mal unter "men2a symptome test". Grüße Gerda

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community