Frage von MiSc21, 90

Wie gewöhnt man sich das Übergeben ab?

Also um genau zu sagen übergebe ich mich seit anfang 2012 nach jedem essen. Mal ist pause auch über Monate hinweg,dann hab ich wieder wochenlang nach dem Essen ein schlechtes Gewissen und hols wieder raus. Ich habe damals so 25 kg abgenommen und heule bei jedem zugenommenem gramm. Ich bin 1.62 groß und sollte jetzt eigentlich zwischen 64 und 65 kg wiegen. Ich hatte auch schon die 60 kg und genau das ist mein Ziel aber ich schaff es einfach nicht.Sport hasse ich, es gibt für mich nichts schlimmeres als Sport, mein Freund hingegen geht jeden zweiten Tag ins Fitnessstudio, das würde mich auch interessieren, aber ich beziehe derzeit Alg2 und muss auch schon 50 euro im Monat an die Staatsanwaltschaft überweisen da kann ich mir kein Fitnessstudio leisten. Jedenfalls hab ich es in letzter Zeit wieder enorm, weil ich mich extrem Fett fühle und dadurch,dass ich damals so schnell (in 2 1/2 monaten 25 kg) ohne Sport abgenommen habe, sind meine beine arme und der Bauch sehr "labberig" und wirklich viel schwabbeliger als bei anderen Frauen. Hab extreme minderwertigkeitskomplexe, aber werde auf gar keinen fall in therapie gehen. Wie kann ich mir das wieder abgewöhnen oder welcher Sport macht wirklich Spaß?

Antwort
von evistie, 41

Sich nach der Nahrungsaufnahme zu erbrechen, um Einfluss auf sein Gewicht zu nehmen, ist keine "schlechte Angewohnheit", die man sich auch wieder abgewöhnen könnte, sondern eine massive Essstörung, die therapiert werden muss.

aber werde auf gar keinen fall in therapie gehen.

Is klar. Du willst lieber abwarten, bis Du Gesundheit und Zähne vollends ruiniert hast. http://www.bulimie-online.de/folgen-und-risiken-von-bulimie/9-zahnpflege-bei-ess...

 Sport hasse ich, es gibt für mich nichts schlimmeres als Sport

So lange Du nicht an dieser Deiner Einstellung arbeitest, wird es keinen Sport geben, der Dir "wirklich" Spaß macht. Frag Deinen Freund, was er an Sport so toll findet - vielleicht kann er Dich ja motivieren.

Du hast kein Geld fürs Fitnessstudio? Macht nix... Du kannst auch daheim effektiv gegen Dein schwabbeliges Fleisch vorgehen: http://www.hilfreich.de/training-zu-hause-ohne-geraete-die-besten-tipps_11136  Zeit genug hast Du dafür ja wohl, wenn Du derzeit nicht arbeitest.

Du hast Dich an diese Community gewandt, weil Du einen Rat haben willst, richtig? Und der soll möglichst mühelos zu realisieren sein, denn für größere Anstrengungen fehlen Dir Lust und Motivation - auch richtig?

Aber leider, leider: von nix is nix! Wenn Du Dir jetzt nicht mal selber in den Hintern trittst, wird alles nur noch schlimmer und Du kannst Dich noch weniger leiden. Das scheint mir nämlich Dein Hauptproblem zu sein: Du bist mit Dir mega unzufrieden, hast aber null Bock, an Dir zu arbeiten.

Wie könnte dieses "an Dir arbeiten" denn aussehen? Ganz gewiss nicht, indem Du weiter Deine Bulimie pflegst und über Deine Situation jammerst, sondern:

  • Du bemühst Dich um eine Therapie, um Deine Essstörung in den Griff zu kriegen.
  • Du siehst zu, dass Du einen gescheiten Job findest, der Dir nicht nur Spaß macht, sondern auch neues Selbstbewusstsein (und Kohle...) bringt.
  • Du übernimmst Verantwortung für Dein Leben!

Ich wünsche Dir dafür viel Kraft und Erfolg!

Antwort
von dinska, 36

Hallo, übergeben ist der falsche Weg. Es geht doch nicht nur um das Abnehmen, sondern viel mehr um deine Gesundheit. Die ruinierst du dir beim absichtlichen Übergeben immer mehr, bis ernsthafte Störungen auftreten, wie Verätzung der Speiseröhre und extreme Magen- Darmbeschwerden.

Abnehmen beginnt mit dem Essen bzw. der Auswahl des Essens. Iss mindestens 3 Mahlzeiten am Tag und iss gesunde Lebensmittel.

Früh kannst du mit Haferflocken oder anderen Getreideflocken beginnen, mit Sonnenblumenkernen und geschrotenem Leinsamen. Dazu Saft oder Joghurt, Milch, was du möchtest. Das macht lange satt.

Mittags viel Gemüse, wenig Soße und keine Pasta, Reis oder Kartoffeln. Kann auch Fleisch oder Fisch dabei sein, immer in Handtellergröße.

Abends ist Eiweiß am besten, Tomaten Gurken oder Paprika.

Fitnessstudios sind völlig unnötig. Es genügt eine Matte und ein klarer Wille. Sehr gut ist Seilspringen oder wenn du die Möglichkeit hast auf einem Trampolin, Laufen im Freien oder auf der Stelle.

Gefüllte Wasserflaschen ersetzen Hanteln und damit kannst du deine Arme und deinen Rücken stark machen, aber nur aller 48 Stunden.

Google mal bei you tube, da findest du viele nützliche Videos und Programme. stelle dir damit ein eigenes Programm zusammen und übe es regelmäßig aus.

Wenn du jetzt abnimmst, dann wird dein Körper straffer und du wirst dir besser gefallen. Aber ohne Fleiß kein Preis!


Antwort
von Aramis12345, 34

Mit dem Joggen verbrennt man schon viele Kalorien und man kann da auch viel überflüssige Energie abbauen.. Allerdings würde ich dir auch raten eine Therapie wegen deiner essstörung zu machen, da die Wahrscheinlichkeit sonst besteht, dass du es nie los wirst und du immer unzufrieden mit deiner Figur bist, egal wie viel zu abnimmst

Antwort
von kreuzkampus, 14

""aber werde auf gar keinen fall in therapie gehen""

Dann ist Dir leider nicht zu helfen. Wunderheiler gibt's bei GF nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten