Frage von Hiltinator, 60

Wie erträglich ist die L-Thyroxinsubstitution?

Nach einer radikalen SD-Operation muss mann ja für immer das L-thyrox ersetzen. Ist das sehr unangenehm und auch mit Schwierigkeiten verbunden (Überdosierung, Nebenwirkungen,....) Oder ist das doch eher auszuhalten!???

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Hiltinator,

Schau mal bitte hier:
Schilddrüse OP

Antwort
von Mohonk, 36

Das ist eine sehr gut zu vertragende Therapie..... denn das Thyroxin kann man nicht überdosieren! Das ist ein Stoff der genau so im Körper vorkommt und den letzen Schritt zur aktiven Form macht der Körper nach wie vor alleine...... Überdosierung ausgeschlossen! Nebenwirkungen gibt es auch nicht!

Antwort
von bethmannchen, 29

Mit dem L-Thyroxin bekommt man dann das, was die Schilddrüse nicht selbst produzieren kann. Zu viel verlieren wir über den Urin wieder. So what?

Außerdem bekommen wir es auch mit der Nahrung. Aber wer weiß schon, wie viel davon in einem Stück Seefisch ist. Wer viel Kohl ist, verliert sogar Jod, aus dem der Körper Thyroxin macht.

Antwort
von anonymous, 28

L Thyroxin ist nicht unangenehm einzunehmen.! Das nehme ich seit 30 Jahren ein!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten