Frage von StephanZehnt, 4

Wie ernährt man sich gesund wenn man abnehmen will ?

Guten Tag,

ich würde gerne wieder etwas abnehmen. Da denkt man OK ich ernähre mich mit mehr Gemüse und Salat udgl. (weniger Kalorien) und sehr wenig Fleisch und Fisch. Aber nun wird seit Wochen gemeldet das verstärkt Perchlorat im Gemüse ist. Was eine hohe Wirkung auf die Schilddrüse hat. Nun auch Antibiotika hat man im Gemüse nachgewiesen. (beides eingebracht bei der Düngung).

Muss ich jetzt damit leben das immer etwas Chemie in den Lebensmitteln ist bei Perchlorat teilweise bis zu dem zehnfachen des Erlaubten.

Ich bin total verunsichert - wo liegt eine realistische Alternative muss ich nun meine Lebensmittel selbst erzeugen. Also Salat auf dem Fensterbrett und Tomaten auf dem Balkon. Im Krieg hat man Brenneselsuppe gegessen.

Wie kann man in solch einer Situation abnehmen, fast nichts mehr essen?

Danke VG Stephan

Auswirkungen von Perchlorat http://www.internisten-im-netz.de/de_perchlorat_1588.html

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von powwow, 2

Hallo Stephan,

abnehmen kann man am besten mit Muskelaufbau. Denn deine Muskeln verbrennen die Kalorien/ das Fett. Daher ist die einzig sinnvolle Methode um abzunehmen - Sport treiben! Wenn du abnehmen möchtest, dann solltest du auch nicht weniger Fisch essen, ganz im Gegenteil, du solltest Fisch essen, um deinem Körper genügend Eiweiß zu geben.

Aber das war nicht deine wirkliche Frage. Ich finde es immer wieder erschreckend, wie Panik gemacht wird. Ich glaube, dass unser Obst und Gemüse inzwischen bei weitem wieder gesünder ist, als vor 20 Jahren. Und damals hat kein Hahn danach gekräht und die Menschen werden so alt, wie nie zuvor. Natürlich ist das auch nicht die Lösung, aber ich denke, man sollte sich nicht verrückt machen lassen. Ich ernähre mich ebenfalls sehr gesund (Fisch/Gemüse/Obst) und das geht wirklich ans Geld. Ich kaufe am Bauernmarkt in meinem Dorf und bei Aldi/Penny und Co die Bio-Produkte. Sicherlich ist dieses Bio nicht gleich Demeter, aber ich kann es bezahlen :( Ein Weg zurück in die Natur wäre aber auch nicht schlecht. Wieso nicht mal ab in die Natur und eine Brennesselsuppe oder Bärlauchsuppe (ok, die Zeit ist rum...) kochen.

Liebe Grüße und mach dich nicht verrückt!

Antwort
von Winherby, 1

Also fast nichts mehr essen ist auch nicht gut, besonders dann nicht, wenn dies mit länger andauernden Hungergefühlen einhergeht.

Wenn Du sonst einigermaßen fit bist, bleibt nur noch mehr bewegen um die überflüssigen Pfunde zu verbrennen. Dies geht meine Meinung nach am ehesten mit Schwimmen, auch wenn das von anderer Seite oft anders behauptet wird.

Um Dein Gemüsebedarf durch eigene Erzeugung zu decken, bräuchtest Du aber einen recht geräumigen Balkon :-)) Wenig Fleisch und Fisch muss ja nicht sein, nur sollte das Fleisch möglichst nicht von der Sau sein und der Fisch nicht einer der fetten Sorte.

Oder wie wäre es mit einem Training mit dem Theraband? Das kostet nicht viel, man kann es einfach überall mit hinnehmen, da es nicht dick aufträgt, und man kann immer mal wieder ein wenig zwischendurch trainieren, selbst im Büro. Bei den blauen, schwarzen und goldenen Bändern ist es auch teilweise sehr anstrengend.

Antwort
von elliellen, 2

100% sicher können wir wohl nur bei wenigen Lebensmitteln sein, denn wir wissen ja nicht, womit sie vorher bereits behandelt worden sind, in jedem Land sind auch andere Richtlinien. Ich kaufe überwiegend Bio- Obst und Gemüse. Natürlich ist auch das nicht immer sicher, aber bei den unabhängigen Kontrollen schnitten die Biolebensmittel eigentlich immer gut ab. Ausserdem sollte man Obst und Gemüse immer gut mit warmem Wasser abwaschen.

Kräuter und etwas Gemüse pflanzen wir im Garten, im Herbst ernten wir unsere Äpfel vom Baum, womit ich aber meistens Kuchen oder andere Speisen mache, da sie etwas sauer sind.

Im grossen und Ganzen achte ich schon auf das, was ich kaufe, aber zu sehr sollte man sich keine Sorgen und Gedanken machen, denn man möchte ja leben und seiner Familie die Lebensqualität erhalten.

Kommentar von StephanZehnt ,

Nun ja darum geht es man möchte ja leben und seiner Familie die Lebensqualität erhalten. Wenn man keinen Garten hat wird es schwierig Also bleibt mir nur Bioland / Demeter was nicht immer so ganz günstig ist für Otto -Normalverdiener.

Kommentar von elliellen ,

Vielleicht gibt es bei dir in der Nähe einen Bauern, dem du vertrauen kannst, wie er sein Obst/ Gemüse verarbeitet und kannst dort günstig und zugleich regional einkaufen. Es gibt aber auch in Supermärkten günstiges Bio Obst/ Gemüse, das kann man ja gut waschen, dann ist es auch geniessbar. Kräuter kannst du in der Küche auf dem Fensterbrett züchten.

Antwort
von Sallychris, 2

Hallo StephanZehnt, wenn man sehr auf unbelastete Nahrung achten möchte und nicht Selbsterzeuger ist, so ist das nicht leicht. Genau genommen dürfte man dann überhaupt nichts mehr essen - leider. Wir kommen also nicht darum herum, einen Kompromiss zu schließen. Da Du, wie ich annehme keinen Garten bearbeiten und Gemüse sowie Salat selbst pflanzen kannst, bist Du auf den Kauf angewiesen. Hier ein Tipp: Aldi bietet viele biologisch angebautes Obst, Gemüse, Salate und auch sonstige Bioprodukte an, diese sind nicht so teuer wie aus einem Bio-Laden. Zum Abnehmen solltest Du versuchen auf die Signale Deines Körpers zu achten und wieder lernen, wann er wirklich Hunger anzeigt und wann es nur Esslust ist. Wir sind nämlich schneller gesättigt als wir denken, alles andere ist nur Esslust. Zum Abnehmen brauchst Du auch nicht hungern, nur Deine Ernährung umstellen. Iss nur, wenn Du wirklichen Hunger verspürst, aber iss nicht zuviel auf einmal, eher öfter eine Kleingkeit. Hauptnahrungsmittel ist Obst, Salat und Gemüse. Hin und wieder auch mal Fleisch oder Fisch als Beilage. Wenn Du es möglich machen kannst, iss nur gaaanz wenig Wurst - wegen des versteckten Fettes und sonstiger Zusätze und versuche ziemlich fettarm zu essen. Ein gutes Olivenöl am Salat darf gerne verwendet werden. Käse etc. ebenfalls nur in Maßen zu Dir nehmen. Kuchen und Gebäck sowie Brot oder Weckle sind ebenfalls zum Abnehmen nicht geeignet, also auch nur wenig zu Dir nehmen. Außerdem noch viel trinken - ca. 2 - 2,5 l am Tag, hier aber nur Wasser oder Tee, täglich einmal am Tag Bewegung, Joggen, Schwimmen, Fahrrad fahren etc., dann dürfte einer gesunden Gewichtsreduktion nichts mehr im Wege stehen. Viel Erfolg und alles Gute - Sallychris

Antwort
von bobbys, 2

Für mich persönlich kommt da nur immer FDH in Frage. Eine ausgewogene Ernährung braucht der Körper und dazu zählt nun auch mal Fett und deshalb ist es wichtig ,das man von allem etwas zu sich nimmt. Kohlenhydrate, Eiweiß und auch Fett. Du solltest deine Portionen auf einen kleineren Teller anrichten und auch beim Frühstück und Abendbrot darauf achten ,das du z.B. 2 Schnitten viertelst und abwechslungsreich belegst, somit hast du die Chance von jedem was dir schmeckt zu essen.

Auch die Möglichkeit eigene Kräuter anzuziehen in Blumenkästen o.ä. wäre noch eine Möglichkeit sich gesund zu ernähren. Ebenso Balkonpflanzen wie Tomaten, Paprika ,Gurke usw.wären auch noch eine Alternative zum Supermarkt.

Auch mit einem guten Stück Fleisch vom Metzger kann man selber einiges herrichten z.B. Kochschinken ,Pottsuse, Gehacktes uvam .selber herstellen. Auch Kräuterschmalz kann man super allein herstellen.

FDH ist und bleibt für mich persönlich die beste Methode abzunehmen ,man muss auf nichts verzichten und nimmt trotzdem ab.Ein wenig Bewegung unterstützt das alles natürlich noch :)

LG Bobbys :)

Kommentar von StephanZehnt ,

Bobbys - Ich habe ein wenig gerätselt was Pottsuse ist ...... http://www.hausfrauenseite.de/rezepte/brotaufstrich/pottsuse.html

Kommentar von bobbys ,

Hmmmmm lecker :)

Antwort
von Brummhummel, 1

Geh doch einfach zum Bio-Bauern, der düngt nur mit Mineraldünger, sprich mit Mistbrühe und Festdünger. Da der Dünger von BioTieren kommt, ist nichts schlimmes an ihm. Da hätte ich nun wirklich kein schlechtes Gefühl, wenn das in den Garten oder auf das Beet kommt. Das ist also der gesunde Teil des Abnehmens. Der Ungesunde Teil ist der, dass man nur selten seinen inneren Schweinhund besiegen kann und durchhält. Ich wünsche dir sehr, dass es bei dir klappt.

Antwort
von Unstet87, 1

Mit fast nichts mehr essen erreichst du nicht viel. Dann kommt der Heisshunger und alles ist wieder zunichte. Kauf lieber deine Lebensmittel regional. Beim Bauern direkt oder im bioladen. Beim Bauern kannst du fragen, wie er sein Gemüse anbaut. Damit du gleich ausschließen kannst, dass die chemischen Rückstände nicht dabei sind. Und im Bioladen kannst du auch fragen, wobei ich da weniger Probleme sehe.

Antwort
von spaetlese,

auf jeden Fall neben der sog. Diät einen " Vitamin-B - Komplex" als Dragées aus der Apotheke holen.

Antwort
von Mattes2,

Ich kann dir empfehlen mal im Internet nach Ernährungsplänen zu suchen. Ich selber habe mir im Fitnessstudio einen Plan erstellen lassen und habe in Kombi mit Sport innerhalb von einem halben Jahr 12 Kilo verloren. Eine Crashdiät kann ich dir nicht empfehlen.

Antwort
von anonymous,

Perchlorat lasse sich von Obst und Gemüse nicht abwaschen und verflüchtige sich auch nicht beim Kochen.

In drei Proben waren demnach weit mehr als die empfohlene Höchstmenge enthalten: In spanischen Zucchini von Lidl, außerdem in spanischen Wassermelonen und belgischem Kopfsalat von Edeka. Bio-Lebensmittel waren weniger betroffen als konventionelles Obst und Gemüse.

http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2013-06/obst-gemuese-belastung-perchlorat

Hallo Stephan, ich weiß seit langem, dass du gute Antworten gibst, dir die Fragen richtig gründlich durchliest und dich erfolgreich bemühst wirklich gute, passende Antworten zu geben. Jetzt habe ich diese Frage von dir entdeckt. Ja, es ist erschütternd, wir wissen nicht mehr, was wir überhaupt essen können, ohne uns zu schaden. Dieses 'Medikament' kann nicht abgewaschen werden und verflüchtigt sich auch nicht beim Kochen. Bio soll besser sein, könnte ..... Da wundern wir uns, dass wir uns schlecht fühlen, nicht fit sind, trotz aller Anstrengungen, alles richtig und nichts falsch machen zu wollen. Es wird nur gefunden, wonach gesucht wird, und wenn es gefunden wurde, nehmen sie davon weniger und von was anderem mehr, so sind die Grenzwerte unterschritten, oder sie nehmen was anderes.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community