Frage von scissi, 16

Wie entsteht eine Neuropathie?

Wie kann es zu einer Neuropathie kommen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rulamann, 13

Wer die erste Anzeichen einer Neuropathie spürt, sollte sofort zum Arzt gehen. Der wird nach Risikofaktoren fragen, wie eben Diabetes und Alkoholsucht – oder aber erbliche Veranlagung für neurologische Erkrankungen. Ebenso können manche Infektionen oder die Einnahme bestimmter Medikamente Neuropathien hervorrufen. „Mit einfachen Tests untersuchen Ärzte, wie temperatur- und berührungsempfindlich die betroffenen Stellen sind“, erklärt Neurologe Mayer. Auch Reflexetests an Knie und Ferse gehören üblicherweise zur Untersuchung, ebenso ein Sensibilitäts-Test: Der Arzt tippt mit der Spitze eines Kunststoff-Fadens oder Zahnstochers auf die Haut, um zu prüfen, wie viel der Patient noch spürt. Bei Auffälligkeiten folgen weitere Untersuchungen, wie zum Beispiel eine Blutabnahme oder Messungen der Nervenleitgeschwindigkeiten.

http://www.apotheken-umschau.de/Nerven/Neuropathie-Wenn-die-Nerven-leiden-115613...

Viele Grüße rulamann

Kommentar von rulamann ,

Vielen Dank für den Stern :-))))

Antwort
von StephanZehnt, 11

Um was geht es eine Diabetische Neuropathie - man sollte schon ein ganz klein wenig mehr schreiben.. So zwei Sätze sollten es schon sein!

Kommentar von StephanZehnt ,

Evtl. als Ergänzung eine Neuropathie ist die Schädigung des peripheren Nervensystems. Die Ursachen können sehr vielfältig sein. Dies reicht von Diabetes über eine Erkrankung (Viren / Bakterien und damit entzündlichen Vorgängen.

Aber auch Mittel wie Perchlorethylen in Chemische Reinigung und anderen Firmen die dies zur Reinigung für Metallteile udgl. nehmen.

Aber auch so genannte Ausrüstungschemiekalien für Textilien. Nun Frauen die in Lagern gearbeitet haben wo Textilien aus Übersee angeliefert werden hatten früher nicht selten Polyneuropathie.

Antwort
von anonymous, 7

Am häufigsten entsteht Neuropathie durch Diabetes Mellitus. Die Hälfte aller Diabetiker leiden unter dieser Krankheit. Die Erkrankung beginnt in der Regel in den unteren Extremitäten und deshalb wird es auch das diabetische Fußsyndrom genannt. Die Betroffenen haben meistens ein fehlendes Schmerzempfinden und deshalb kann es zu Verletzungen am Fuß kommen. Wenn das nicht rechtzeitig erkannt wird, kann es zu Nekrosen kommen. Dabei handelt es sich um einen idealen Nährboden für Entzündungen, was wiederum zu schwerwiegenden Krankheiten kommen kann. Die Neuropathie kann außerdem bei anderen entzündlichen und metabolischen sowie Autoimmunerkrankungen entstehen, wie z.B. durch Vaskulitis oder ­Guillain-Barré-Syndrom. Auch andere verschiedene Chemotherapeutika können die Ursache für die Krankheit sein, wie z.B. Platinpräparate, die Nebenwirkungen haben. Weitere Informationen zum Beispiel über die Symptome und Behandlungen findest du hier: http://neuropathie.biz/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community