Frage von Petunia, 61

Wie bekomme ich "elektrische" Haare in den Griff?

Ich habe oft das Problem, dass ich so geladene Haare habe, also die sind richtig "elektrisch". An was liegt das und wie kann ich das verhindern?

Antwort
von dinska, 52

Es hat unterschiedliche Ursachen, meist Aufladung durch synthetische Stoffe. Nimm etwas Feuchtigkeitscreme z.B. Nivea und verreibe sie in den Händen und streiche dir über die Haare. Dann verschwindet es sofort. Auch Haarkuren können hilfreich sein, Honig mit Eigelb und etwas Öl mischen und ins trockene Haar auftragen, 20- 30 Minuten einziehen lasse und dann wie gewohnt waschen. Zum Abschluss das Wasser so kalt wie möglich stellen und nicht zu heiß föhnen.

Antwort
von elliellen, 43

Hallo! Das Problem der "elektrischen Haare" kommt häufig im Winter vor, wenn die Haare sehr trocken sind. Auch Synthetikkleidung trägt dazu bei, dass sich die Haare "elektrisch aufladen". Probiere es mal mit einer Haarkur oder einer Feuchtigkeitsspülung, diese machen die Haare geschmeidig und weniger störrisch.

Antwort
von gerdavh, 43

Hallo Petunia, das kannst Du verhindern, wenn Du Dich mit einem Holzkamm oder Holzbürste frisierst und ggf. nach dem Waschen eine Spülung ins Haar gibst. Ferner ist es auch, wie Griessbrei schreibt, ausschlaggebend, welche Kleidung Du trägst. Bestimmte Synthetikstoffe elektrisieren das Haar. Grüße Gerda

Antwort
von Mahut, 36

Du kannst dir etwas Creme in den Händen verreiben und gehst dann über die Haare, dann flattern sie nicht mehr durch die Aufladung oder laden sich gar nicht mehr auf.

Antwort
von WinniePuhh, 33

Ich kann dir ein Seidenserum von Sexy Hair empfehlen. Das hilft bei elektrischen Haaren sehr. Ich kenn das Problem immer im Wintern, wenn ich einen Pullover an oder ausziehe. Danach lauf ich erstmal ewig mit elektrischen Haaren rum. Aber mit dem Serum habe ich es echt gut in den Griff bekommen.

Antwort
von Cordelia, 32

Die Ursache ist statische Ladung, meist durch sehr trockene Luft. In Räumen hilft es oft, die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen, etwa durch Luftbefeuchter an der Heizung.

Die Haare brauchen auch viel Feuchtigkeit, in Form von Haarkuren und Conditioner. Wenn du fönst, versuch mal vorher ein Hitzespray, vielleicht hilft das schon gegen das "Fliegen".

Es gibt auch antistatische Bürsten und Kämme, damit hab ich selbst aber gar keine Erfahrung.

Antwort
von Griessbrei, 32

Bei mir ist das meist nur im Winter zur Heizperiode und dann auch meist, wenn ich Synthetik, wie etwa Fleece trage.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten