Frage von SlickJumper, 511

Wie befreie ich meinen Gehörgang?

Hallo,

seit Mittwoch trage ich nach und nach eine Mittelohrentzündung mit Trommelfelldurchbruch auf beiden Ohren mit mir rum. Mein Befund wird mit Antibiotika (Cefaclor) und Nasenspray (Olynth) seit Donnerstag behandelt.

Nun bin ich heute aufgewacht und habe gemerkt wie der Druck auf meinem linken Ohr gestiegen ist und, dass das Hören auf diesem Ohr gedämpft wirkt. Per Valsalva-Methode habe ich versucht Druck aufzubauen, was mir auch auf dem linken Ohr gelang. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass mein Trommelfell nach nur einem Tag wieder zusammengewachsen ist also habe ich versucht mit meinem Finger etwas in den Gehörgang zu tauchen (welcher auch etwas verengt ist) und habe dabei ein Stück verkrusteten Eiter herausgeholt.

Kann es nun sein, dass der Eiter über Nacht meinen Gehörgang verstopft hat? Wenn Ja, kann ich dieses Problem selber lösen oder muss ich das Wochenende abwarten bis ich wieder zum HNO kann? Riskiere ich durch das Warten ggf eine Gehörgangentzündung?

Vielen Dank für eure Antworten!

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von dinska, 378

Den Gehörgang selbst zu befreien wird schwierig werden bzw. ist fast unmöglich. Du kannst versuchen den Druck durch entsprechende Atmung zu verringern. Schließe die Augen und konzentriere dich auf den Punkt zwischen den Augen und atme langsam und gleich mäßig von der Nasenspitze ein und von der Wurzel aus. Kennst du schwedenkräuter? Da kannst du einen Wattebausch eintauchen und ins Ohr stecken und für bis 20 Minuten drin lassen. Kannst es auch mit einer Essig-Öl Mischung versuchen, aber nur im äußeren Bereich, nicht zu weit hinein schieben. Ansonsten musst du wieder zum Arzt, wenn es nicht besser oder schlimmer wird, wähle den Notruf!

Antwort
von ThePoetsWife, 400

Hallo,

also ich würde dir dringend davon abraten, selbst an den Gehörgängen rumzufriemeln, Verletzungs- und Infektionsgefahr.

Ausgerechnet am Wochenende passiert dann so etwas. Eigentlich würde ich dir auf jeden Fall raten, die Gehörgänge schnellstmöglich untersuchen zu lassen, notfalls musst du tatsächlich in eine Klinik.

Gerade Entzündungen im Gehörgang können gravierende Schäden, z.B. dem Gleichgewichtsorgan, Schwerhörigkeit auslösen.

Oder du rufst mal den ärztlichen Bereitschaftsdienst 116 117 an, damit dir von ärztlicher Seite geraten werden kann, ob du bis Montag warten kannst, oder eben einen Notdienst in Anspruch nehmen musst.

Ich wünsche dir auf jeden Fall gute Besserung.

Liebe Grüße

Kommentar von Serienchiller ,

Oder du rufst mal den ärztlichen Bereitschaftsdienst 116 117 an,
damit dir von ärztlicher Seite geraten werden kann, ob du bis Montag
warten kannst, oder eben einen Notdienst in Anspruch nehmen musst.

Genau das hätte ich auch geraten, dafür sind Bereitschaftsärzte nunmal da und mit der Hotline ist das inzwischen auch echt unkompliziert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community