Frage von elli57b, 160

Wie äußert sich eine Kiefervereiterung?

Wie wird diese behandelt? Kann ich trotzdem damit eine Reise antreten?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mariontheresa, 137

Ich denke mal, es handelt sich um einen vereiterten Zahn. Damit musst du schnellstens zum ZA. Der wird den Zahn aufbohren (tut nicht weh, der Nerv ist tot) und dir ein Antibiotikum verschreiben. Beim nächsten Termin wird der Zahn gezogen. Vorher solltest du keine Reise antreten. Die Vereiterung wird immer schlimmer, es gibt eine dicke Backe, und schlimmstenfalls verteilt sich der Eiter im Gewebe, das geht bis zur Blutvergiftung

Kommentar von elli57b ,

Hallo, dort, wo die schmerzen sind und sehr wahrscheinlich die vereiterung, ist eine brücke. Da kann man nicht so ohne weiteres was ziehen. Mein flug ist für den 02.10. gebucht. Die reise ist wichtig für mich. Was also tun? Ich habe vor 3 monaten auch eine neue hüfte bekommen. Da ist ja eiter gefährlich.  

Kommentar von Sallychris ,

Hallo elli,

wer hat denn festgestellt, dass Du eine Kiefervereiterung hast?

Wenn Du das nur anhand Deiner Schmerzen vermutest, so kann ich Dich etwas beruhigen.

Ich dachte auch, ich hätte eine Kiefervereiterung unter der Brücke, so schlimm waren die Schmerzen. Stelle mich sofort beim ZA vor. Dieser röntgte und stellte fest, dass keine Vereiterung vorlag. Er meinte, die Schmerzen würden durch empfindliche Zahnhälse von den Zähnen, wo die Brücke drauf sitzt hervorgerufen. Es wurde eine Paste zwischen und um die Zähne verteilt. Noch am gleichen Tag wurden die Schmerzen leichter und nach der nächsten Behandlung war alles wieder gut.

Also, hab Mut, quäle Dich nicht länger herum, gehe so schnell wie möglich zum Zahnarzt und lass es abklären. Vielleicht reicht bei Dir ja auch nur eine Behandlung mit so einer Paste und auch Du bist Deine Schmerzen los.

Ich wünsche Dir alles Gute und eine schmerzfreie, schöne Reise.

Sallychris

Antwort
von Mahut, 116

Du solltest es vom Zahnarzt überprüfen lassen, denn wenn du es unterlässt und nichts gemacht wird, werden die Schmerzen immer schlimmer.

Vielleicht ist es ja auch gar nicht so schlimm und mit einem kleinen Eingriff ist es aus der Welt geschaffen.

Vorheer würde ich nicht verreisen, es sei denn du hast an dem Ort, auch eine ordentliche Ärztliche Versorgung.

Kommentar von elli57b ,

Halloele, also, ich habe nichts an den zaehnen und auch nichts an den nasennebenhoehlen. Bin geröntgt worden. Arzt vermutet trigeminusneuralgie. Ich soll zum neurologen. Kennt ihr euch damit aus? Wie lässt sich sowas diagnostizieren? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten