Frage von Sandrose, 96

Werde seit einem Jahr von Arzt zu Arzt geschickt. Kann mir jemand helfen?

Hallo!

Ich bin weiblich und 22 Jahre alt und arbeite als Steuerfachangestellte. Seit ca. einem Jahr absolviere ich einen Ärztemarathon.. Es fing damit an, dass mein rechtes Auge oft rot war und irgendwann begann zu tränen und zu brennen. Mein Augenarzt hat mir Tropfen gegen Viren und welche gegen Bakterien gegeben. Seit dieser Zeit hat sich mein Gesundheitszustand allerdings drastisch verändert. Ich habe angefangen oft Erkältungen zu bekommen und Kopfschmerzen zu haben. Nach und nach fing dann mein rechtes Augenlid an leicht runter zu hängen. Im Laufe des Jahres war mein Auge dann oft entzündet und ich fing noch an oft unter Schwindel und Übelkeit zu leiden. Probleme mit dem Rücken und dem Nacken habe ich schon mein Leben lang, aber seit ca. 2 Monaten habe ich täglich Schmerzen und kann oft nur mit Wärmekissen im Nacken einschlafen. Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich wurde zum Orthopäden geschickt, zum Neurologen, zum Frauenarzt und natürlich war ich bei meinem Hausarzt, aber keiner weiß was mir fehlt.. Mit meinem schlechten Immunsystem finde ich mich langsam ab, aber der tägliche Schwindel, die Übelkeit, die Kopfschmerzen und mein Auge möchte ich nicht so akzeptieren. Falls mir irgendjemand helfen oder Tipps geben kann, wäre ich wirklich dankba!

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Sandrose,

Schau mal bitte hier:
Kopfschmerzen Übelkeit

Antwort
von StephanZehnt, 96

Hallo Sandrose,

Du bist Steuerfachangestellte das heißt auf Deutsch Du hast einen Bildschirmarbeitsplatz. In dem Fall ist die Möglichkeit groß das man trockene Augen bekommt. Das heißt die Tränenflüssigkeit reicht nicht mehr aus um den Augapfel zu benetzen. Dies passiert oft wenn man Kontaktlinsen trägt. 

Wenn nun aus welchen Grund auch immer die Augen zu trocken sind finden Bakterien ein Paradies vor.Nun wird es allerdings schwierig. Du schreibst nichts davon ob der Arzt einmal einen Abstrich gemacht hat um zu sehen was da los ist.

Bei einer Entzündung ist dann so etwas möglich - http://www.medizinfo.de/augenheilkunde/lid/lidfehlstellung.htm

Nun Du schreibst auch nichts von einem Blutbild das gemacht worden ist! Also das 1x1 in solchen Fällen. Ob es da irgendwelchen Abweichungen gibt. Damit fängt man an. Am besten geht man in eine Augenklinik.

Das andere Kopfschmerzen -Schwindel - Rückenprobleme haben ihre Ursache auch in dem Augenproblem. denn wenn Du arbeiten gehst und bei den Augen Einschränkungen hast und nur mit Mühe ..dann kann das auch Kopfschmerzen und Rückenprobleme verursachen.

Ähnlich wie  bei einem Schüler ich trage keine Brille (die Mitschüler  könnte ja spotten ..)  und er hat dafür Kopfschmerzen.

Bei Dir sieht es so aus wenn Du am PC arbeitest das es ähnliche Auswirkungen  hat.

Also was wurde bisher getan - Abstrich-Blutbild -Augenklinik Augenentzündung usw.

Ich hatte vor einiger Zeit ein Gerstenkorn unter dem Augenlid. Mit ähnlichen Symptomen. Mir erging es ähnlich ich habe weniger gesehen, ein Sehtest ist miserabel ausgefallen usw.. Der Versuch da mit Tropfen da etwas zu erreichen ist absolut fehl geschlagen. Weil das Medikament nicht an die Stelle..  

Ja und dann war da in der Gemeinschaftspraxis ein älterer Augenarzt und der sagt nun wir operieren dies Heute und Doktoren nicht mehr daran herum. Wenige Tage danach konnte ich das Auge wieder normal öffnen usw..

In Deinem Fall fehlt nur noch der Hinweis der Ärzte ist ja alles nur psychisch! Natürlich könntest Du Dich einmal schlau machen zum Thema natürliche Pflanzliche Antibiotika aber das bringt nicht ganz soviel Die helfen eher bei Erkältungen udgl. 

Also im Augenklinik evtl. Abstrich machen lassen - Blutbild udgl.. Ob man bei Dir z.B. eine Endophthalmitis ausgeschlossen hat udgl. ??? 

VG Stephan

Kommentar von StephanZehnt ,

Hier zu den natürlichen pflanzlichen Antibiotika 

http://www.autark-werden.at/uploads/media/Pflanzliche_Antibiotika.pdf

Kommentar von Sandrose ,

Hallo!

Vielen Dank für deine Antwort! Was die trockenen Augen angeht, hast du auf jeden Fall Recht und ich kann mir auch gut vorstellen, dass meine Rücken- und Nackenschmerzen damit zusammenhängen. Ich habe auch zusätzlich das Gefühl, dass meine Augen nach und nach immer schlechter werden.

Bei meinem Auge wurde kein Abstrich gemacht. Ich habe immer nur Tropfen bekommen.. 

Blut wurde mir bei meinem Hausarzt und beim Neurologen abgenommen, wo mir aber immer gesagt wurde, dass alles in Ordnung sei. 

Ich werde mich auf jeden Fall mal informieren, wo es in meiner Nähe eine Augenklinik gibt. Vielen Dank für den Tipp!

Antwort
von walesca, 89

Halo Sandrose!

Du solltest unbedingt mal zu einem sehr erfahrenen Osteopathen gehen. Diese Beschwerden könnten alle durch Blockaden in der Halswirbelsäule kommen. Bitte schau mal in diesen Tipp hinein. Vielleicht wäre auch ein Neurochirurg, der sich auf die Wirbelsäule spezialisiert hat, noch eine gute Adresse.

https://www.gesundheitsfrage.net/tipp/manuelle-therapie-oder-osteopathie-wo-ist-...

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von Zweimal, 65

Sie mal in meinen Tipp rein:

https://www.gesundheitsfrage.net/tipp/anlaufstelle-fuer-patienten-ohne-diagnose

Überleg zusammen mit deinem Hausarzt, dem ja sicher die Berichte der anderen Ärzte vorliegen, ob diese Anlaufstelle für Patienten, die unter sogenannten unerklärten Beschwerden leiden, für dich eine Option wäre.

Alles Gute!

Kommentar von StephanZehnt ,

In Marburg gibt es ein Zentrum für unerkannte und seltene Erkrankungen mit dem Professor  Schäfer. Der wirklich eine Koryphäe auf seinem Gebiet ist. 

http://www.ukgm.de/ugm\_2/deu/umr\_zuk/27241.html

Allerdings ist es nicht ganz so einfach zu erkennen ob man schlicht etwas übersehen hat oder eine unerkannte Krankheit dahinter steckt!

Leider hören wir extrem selten später was daraus geworden ist oder  sprich negativ oder positive Entwicklung..!


Antwort
von whoami, 60

Wie walesca sagt: such dir einen Osteopathen!! Mir konnte der gut helfen, nachdem 2 Orthopäden und 5 Physiotherapeuten vergeblich versucht haben meine Beschwerden zu lindern. Die Symptome können sehr wohl von der Wirbelsäule herrühren!

Antwort
von SinaLange, 59

Du solltest eine Schwindelklinik aufsuchen. Die Krankenkasse kann dir eine Klinik in deiner Stadt nennen. Dort sind Spezialisten, die auf solche Beschwerden spezialisiert sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community