Frage von Emilia5675, 66

Wer kann mir bei der Wahl einer Einlage helfen?

Für Inkontinenz weile meine Mutter braucht nun welche und ich will gute kaufen!?

Antwort
von Nusitaru7, 40

Hallo Emilia

Ich würde zu einem Arzt gehen der sich auskennt mit den Füssen. Da wird der Fuss so gesagt gescannt und zu dem Fuss die perfekte Einlage fertiggestellt.

Ich muss auch Einlagen tragen. Damals empfahl mir meine Hausärztin zu einem Arzt zu gehen der sich darauf spezialisiert hat. Ich weiss leider nicht wie man diesen Arzt fachsprachlich nennt, aber ich hoffe du kommst draus.

Es ist besser wenn du mit deiner Mutter zu einem solchen Arzt gehst als wenn du Beispielsweise in eine Apotheke gehen würdest, aber dass ist meine Meinung zu dem Thema.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Liebe Grüsse Nusitaru7

Kommentar von Nelly1433 ,

Schuheinlagen helfen nicht bei Inkontinenz :-)

Die gibt es übrigens auch nicht in Apotheken.

Antwort
von alessam, 55

Hallo Emilia, am besten lässt du dich in der Apotheke beraten.

Liebe grüße alessam 

Antwort
von Nelly1433, 41

Auf jeden Fall vom Hausarzt verordnen lassen. Dann zahlt die Krankenkasse etwas dazu. Einlagen gibt es auch in Sanitätshäusern.

Ohne Verordnung würde ich mich auch in Drogeriemärkten umsehen und Preise vergleichen. Dort werden inzwischen auch Pampers etc. angeboten. Die Größe richtet sich nach dem Gewicht des Betroffenen.

Antwort
von DErnst, 18

Hi Emilia, also ich habe verstanden dass du Inkontinenz-Einlagen meinst. Vielleicht beim nächsten Mal ergänzend dazu schreiben. :-)

1. Unbedingt mal in die Apotheke schauen.

2. Beraten lassen. Du kannst aber auch nach Param fragen.

3. Du kannst auch testen. Einfach mal nach "Param" googlen und dort findest du eine Webseite. Dann E-Mail oder Anruf. Die schicken dir dann ein Probe-Paket. Das gibt dir die Möglichkeit, gemeinsam mit deiner Mutter einmal auszuprobieren.

Und noch ein Hinweis: Wenn deine Frau Mama eine Pflegestufe hat, dann kann Sie in der Apotheke einen Antrage ausfüllen - zur Pflegehilfsmittelpauschale. Dann gibt es einen Zuschuss zu den Pflegehilfsmitteln, die aus einem festgelegten Sortiment wählbar sind. Da sind auch Einlagen dabei. Unbedingt danach fragen. Es sind 40 Euro im Monat, also 480 Euro im Jahr!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community