Frage von Ingrid1959, 86

Wer hat schonmal das Medikament gegen Sodbrennen Maalox 70 mVal Suspension genommen?

Hallo,

ich habe ab und zu Sobrennen. War bisher mit Maaloxan Liquid 25 mVal sehr zufrieden. Nun habe ich leider ein anderes Medi aus der Apotheke erhalten, das sich Maalox 70 mVal nennt. Es ist demnach doppelt so stark wie Maaloxan? Jedenfalls schmeckt es ganz fürchterlich. Aber nun ist es zu spät, jetzt habe ich es gekauft. :-( Die Inhaltsstoffe sind zwar die selben wie bei Maaloxan, jedoch irritieren mich die Angaben des Aluminium- und Magnesiumgehaltes in diesem Medi. Im Maaloxan betragen diese etwa nur 1/4 von denen im Maalox. Hat jemand bereits Erfahrungen mit Maalox 70 mVal gemacht?

viele Grüße Ingrid

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von walesca, 86

Hallo Ingrid1959!

Bei hartnäckigem Sodbrennen solltest Du mal mit einer Magenspiegelung die Ursache abklären lassen! Es könnte z.B. auch ein Zwerchfellbruch dahinterstecken! Nach meiner Erfahrung hilft das Maaloxan eher bei Magenschleimhautentzündungen, nicht aber bei Sodbrennen, da es sich als Schutzschicht auf die Schleimhaut legt. Dadurch wird aber nicht der Rückfluss des Mageninhaltes in die Speiseröhre verhindert. Dazu brauchst Du schon eher ein säurehemmendes Medikament, wie z.B. Pantoprazol, Omeprazol etc. Im Akutfall hilft auch "Gaviscon-Advance-Suspension" sehr gut. Es legt sich wie ein Schaumteppich auf den Mageninhalt und verhindert so den Rückfluss. Wegen des Alluminium- und Magnesiumgehaltes würde ich mir keine so großen Sorgen machen. Ich habe die Anwendung dieser Medis über 35 Jahre lang ohne Schäden überstanden!! Auch solltest Du mal abklären lassen, ob Dich das Bakterium "Helicobacter pylori" ärgert. Dieses Magen-Bakterium kann auch für viele Beschwerden ursächlich sein, ist aber sehr gut mit Antibiotika zu behandeln. Über das Sodbrennen und seine Folgen kannst Du dich hier gut informieren.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/reflux---zwerchfellbruch---schaeden-trotz-g... (incl. Ergänzungen)

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von Straeuschen, 75

Hallo Ingrid, ich habe reichlich Erfahrungen mit Maaloxan gemacht! mir war es eigentlich egal ob es stärker war als das letzte! Ich kann Dir nur raten, zu einem Internist zu gehen und eine Magenspiegelung machen zu lassen! Jahre lang lief ich zu verschiedenen Apotheken um Maaloxan zu bekommen! Es ging mir hinterher so schlecht "( wollte Sonntags leckeres Mittagessen essen, mir würde total übel und schlecht)" deshalb bin ich Montags ohne Termin zum Internisten hin. Ohne Spritze lies ich diese tortur über mich ergehen, (heute bekommt man eine Spritze und bekommt garnichts mit) leider hat er nichts gutes gefunden! Ein Magengeschwür, Fünf Mark Stück groß kurz vorm Durchbruch! Ich hatte den Helicobacta Bazillus. Dieser verursacht Magengeschwüre. Ich kann Dir nur raten, das abklären zu lassen! So sparst Du eine Menge Geld und hilft Deinem Körper, gesund zu werden! LG Straeuschen

Antwort
von bobbys, 64

Hallo,

du solltest mal zu einem Gastroenterologen gehen und die Ursache für deine Beschwerden abklären lassen,sicherlich hilfreicher wie diese Antazida Einnahme.

LG Bobbys :)

Antwort
von anonymous, 58

Mir hilft dauerhaft Heilerde 1 aus dem Drogeriemarkt (keine Nebenwirkungen). Auch würde ich das mit dem Internisten besprechen... Und nichts essen was Säure produziert (Magensäure). Geschweige denn trinken...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community