Frage von Ramie70, 35

Wer hat Erfahrungen mit einer Homöosinio-Neuraltherapie ?

Mein HNO-Arzt hat mir nach meinem Hörsturz / Tinnitus / Muskelverspannungen im HWS-Bereich und Kopfschmerzen, die Neuraltherapie mit Homöosiniatrie empfohlen, anstelle einer Tablettentherapie mit Lyrica. Wer hat so eine Therapie schon mal gemacht und wie war das Ergebnis. Ca. 10 Behandlungen sollten eingeplant werden. Ist die Behandlung sehr schmerzhaft ?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Ramie70,

Schau mal bitte hier:
Schmerzen Homöopathie

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von anonymous, 35

Ob die Akkupuntur weh tut kommt ganz auf den an, der sticht. Ich kenne beides. Schmerzen, dass man Angst davor hat, sich mit den Nadeln zu bewegen aber auch das Gefühl der Entspannung und das Fließen des Chi.

Wenn der Hörsturz rechtzeitig erkannt wird, bekommt man meist Infusionen mit Trental. Der Tinitus wird aber bleiben. Du nimmst ihn nur irgendwann nicht mehr wirklich wahr. In einem Raum mit Stimmengewirr und vielen Nebengeräuschn, wirst Du Dein Gegenüber leider sehr schlecht verstehen können. Du musst lernen einiges von den Lippen zu lesen um überhaupt in solchen Situationen etwas verstehen zu können.

Bezüglich Muskelverspannungen, wurde auch auf Fibromyalgie untersucht?

Kommentar von Autsch ,

:-( Das System hat mich gekillt.

LG Autsch der Gast

Antwort
von Borg13, 33

Ein wissenschaftlicher Nachweis für die Wirksamkeit der Homöosiniatrie steht aus, und damit stehen angeblicher Erfolgsmeldungen Einzelner auf sehr wackeligen Füßen.

Und

Ist die Behandlung sehr schmerzhaft ?

Ja, die Einstiche sind schmerzhaft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community