Frage von Yeethi, 15

Wenn Neurodermitis weg ist, bleibt sie dann weg?

Ein Bekannter hatte von Kindesbeinen an Neurodermitis. Er durfte weder Süßigkeiten essen noch ins Schwimmbad gehen. Es war also richtig schlimm. Ich weiss nicht, wie er es gemacht hat, aber er hat keine Neurodermitis mehr. Ist er jetzt für immer geheilt oder sind das Schübe, die jederzeit wieder aufflackern können?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Yeethi,

Schau mal bitte hier:
Haut Juckreiz

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hooks, 14

Neurodermitis hat etwas mit der Versorgung von B-Vitaminen zu tun (lies mal meinen Tip dazu). Die werden bei Stress gebraucht zur Reizweiterleitung und zur Kohlenhydratverdauung. Und zur Neubildung von Haut (täglich).

Und nun kommt es darauf an. Haut wird immer neu gebildet, das ist bei jedem so. Aber wieviele KH du ißt, vor allem isolierte, die zum Abbau gar nichts mitbringen, das hat Einfluß auf den Verbrauch an Vit B. Und auch, wieviel Stress Du hast. Denn wenn mehr für die Nerven gebraucht wird, bleibt weniger übrig für die Hautneubildung, das ist doch einleuchtend. Die Haut ist nämlich nicht so wichtig wie unsere Nerven, deshalb wird im Zweifelsfall daran gespart.

Irgendwie spielt da auch noch die Milch mit hinein, aber wie, habe ich noch nicht herausgefunden. Denn wenn wir die Milchprodukte weglassen, haben die Kinder eine schöne Haut. Ich könnte mir denken, daß das vielleicht mit dem Kasein zu tun hat, welches die Verdauung erschwert.

Wenn es mit der Darmflora nicht stimmt, kann unser Körper nämlich aus dem Darm nicht die notwenigen Vitamine herausholen, so daß man dann auf diese Weise zu einem B-Mangel kommt.

Vielleicht hängt es bei Deinem Bekannten auch daran, daß er als Kind viel Milchprodukte zu sich genommen hat und später damit aufgehört hat?

Du kannst ja mal selbs einen Versuch machen: Laß aus der Nahrung weg, was B-Vitamine enthält (rohes Eiklar zerstört z.B. die B-Vitamine) und sorge dafür, daß die Darmflora nicht mehr richtig arbeitet. Mit Milch, Alkohol oder Antibiotika / Zytostatika, allerlei Säuren und Säfte - da gibt es eine Menge. Und dann sattel Dir noch tüchtig Stress auf - dann müßtest Du eigentlich eine Neurodermitis bekommen... hausgemacht.

Antwort
von StephanZehnt, 11

Hallo Yeethi,

das liegt wahrscheinlich daran das er zum Teeny geworden ist d.h. es gab eine deutliche Veränderung des Hormonhaushaltes. Dies kann dazu führen das eine Hauterkrankung verschwindet. Sie kann aber bei schweren Stress oder mit den Wechseljahren die es bei beiden Geschlechtern gibt (unterschiedlich ausgeprägt) wieder kommen. Aber das hat ja Bobbys schon geschrieben! Ähnlich verhält es sich bei Schuppenflechte ...

VG Stephan

Antwort
von bobbys, 10

Hallo,

sie kann jeder Zeit wieder auftreten ,da sie in Schüben verläuft und auch psychisch bedingt sein kann.

LG Bobbys :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community