Frage von Grinsemaus, 39

Weniger Rohkost bei Blähungen?

Ich neige seit einiger Zeit, nach meiner Blinddarm-Op, immernoch vermehrt zu Blähungen. Ich esse nicht so viel Obst, aber viel Salat. Meine Tante meinte jetzt, ich sollte weniger Rohkost essen. Kann das stimmen? Bekommt man von Rohkost schneller Blähungen als wenn das Gemüse gegart ist?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Yvonne1968, 36

Wenn du Rohkost ist und Blähungen auftreten, dann funktioniert deine Verdauung noch nicht so gut wie sie sollte. Durch die Rohkost nimmt die "Stuhlfrequenz" zu, d.h. du mußt öfters zur Toilette. Wenn du dreimal täglich auf den "Topf" gehen kannst, dann hast du auch keine Blähungen mehr.

Antwort
von bonitoni, 34

Das stimmt, viele Menschen bekommen durch Rohkost Blähungen. Um das zu vermeiden kann man zum Beispiel Kümmel in Form von Körnern oder Pulver der Nahrung zugegeben. Auch etwas frischer Ingwer soll gegen Blähungen vorbeugend wirken. Generell sollte niemals zu schnell oder zu hastig gegessen werden und die Nahrung im Mund gut gekaut werden.

Antwort
von bethmannchen, 33

Zucker ist die häufigste Ursache von Blähungen. Der Zucker in der Nahrung killt die Darmflora. Er wird z.B. bei der Herstellung von Marmelade nicht wegen des Geschmacks, sondern als Haltbarmacher hinzugefügt. Ist die Darmflora dezimiert, können Gemüse, Obst und Getreideprodukte schlechter verdaut werden. Die beginnen dann vor sich hin zu gären und dabei bilden sich dann Gase im Darm.

Antwort
von DieEine, 31

Hier sind noch einige gute Tipps, was du bei unangenehmen Blähungen machen kannst!

Video von trullerine

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community