Frage von sesam, 37

Welche Utensilien sind bei linkshändigen Kindern sinnvoll?

Bei unserer 3 Jahre jungen Tochter ist schon relativ sicher, dass sie Linkshänderin ist. Wir als Eltern sind beide Rechtshänder und wir fragen uns gerade, ob und wann man denn für die Kleine bestimmte Dinge speziell für Linkshänder anschaffen sollte. Ich denke da zum Beispiel an eine Schere etc.. Auch habe ich davon gehört, dass es so etwas wie eine Mal- Schreibmatte für Linkshänder geben soll. Vielleicht kennt ihr euch damit aus. Was sollten wir für sie anschaffen und ab wann ist das notwendig?

Antwort
von jacquie, 37

Es gibt Scheren für Linkshänder, die sehr sinnvoll wären. Wenn Kinder erst in der Schule beginnen mit der Schere zu arbeiten, wäre das sehr schade. Schneiden und basteln schult die Motorik und bereit die Händchen auf das spätere Schneiden vor. In der Schule wird es dann relevant, wenn Füller gekauft werden. Die gibt es auch speziell für Linkshänder. Außerdem habe ich gesehen, dass es Collegeblöcke für Linkshänder gibt. Das ist erst relevant, wenn sie aus der Grundschule raus ist und nicht mehr in Schulheften schreibt.

Kommentar von sesam ,

Danke dir!

Antwort
von Mahut, 26

Meine Tochter ist auch Linkshänder, ich würde erstmal abwarten, denn oft können Linkshänder mit der rechten Hand die Schere benutzen, deine Tochter ist noch sehr jung, da braucht sie nur ein paar ganz normale Stifte um zu malen.

Später für die Schule ist ein Füller für Linkshänder sinnvoll.

Es gibt zwar viele Sachen für Linkshänder aber die meisten braucht man nicht. Ich finde es ist nur Geldschneiderei, da die Sachen sehr teuer sind.

Antwort
von elliellen, 29

Hallo! Wenn eure Tochter erst 3 Jahre jung ist, sind solche Sachen noch nicht nötig. Wenn sie ins Vorschul/ Schulalter kommt, wäre eine Linkshänder- Bastelschere sinnvoll. Die meisten anderen Sachen kann man ja mit beiden Händen gleich gut benutzen.

Antwort
von alegna796, 30

Meine Enkeltochter ist auch Linkshänderin, obwohl beide Eltern Rechtshänder sind. Da auch kleinere Kinder, ca. ab 2 bis 3 Jahre schon gern basteln und schneiden, ist eine Linkshänderbastelschere das einzig wirkliche, was sie in dem Alter schon brauchen. Versucht mal als Rechtshänder mit einer Linkshänderschere zu schneiden, das geht gar nicht und ebenso ergeht es dem Linkshänder, wenn er mit einer Rechtshänderschere schneiden soll. Erst mit dem Schulalter muss dann ein Linkshänderfüller sein. Ansonsten ist es ja so, dass die Kinder meistens Gabel und Messer seitenverkehrt benutzen und das geht ja. Im großen und ganzen sind keine großen Aufwendungen nötig, das Kind bestimmt schon selbst wie es verschiedene Dinge handhabt und das sollte auch so sein. Meine Enkeltochter kommt sehr gut damit zurecht, sie hat sehr gute Zensuren und ist entwicklungsmäßig weit voraus.

Antwort
von StephanZehnt, 26

Hallo Sesam,

Kinder beginnen mit 1-2 Jahren die Hand verstärkt zu benutzen die für sie irgendwann prägend ist. Mit drei Jahren sollte man dann schon langsam an die Utensilien denken die Du auch z.T. genannt hast. Wenn das Kind mit der Schere für Rechtshänder im Kindergarten nicht klar kommt, wenn sie evtl. da kleine Dinge... wird sie nach den anderen Kindern sehen wie die das machen. Ja und dann evtl. gezwungenermaßen die rechte Hand dafür benutzen.

Also nicht nur an Zuhause denken sondern auch an Kindergarten und Schule. Im Kindergarten und Schule sollte man sich auch darauf einstellen und nicht irgend etwas versuchen

So bräuchte es demnächst (z.T. zwei für zu Hause und ..) Schere , Anspitzer, Schreibunterlage, Füllfederhalter odgl. natürlich nicht alles sofort..

Um einmal einen Einblick zu bekommen hier so ein paar Tipps zum Thema mit Bezugsquellen für Dinge die ein Linkshänder/in so braucht

http://www.linkshaenderseite.de/unterst.html

Alles Gute Stephan

Kommentar von sesam ,

Ok, vielen Dank!

Antwort
von bethmannchen, 20

Wenn man will, kann man da sehr viel Geld ausgeben. Fast alles ist aber unnötig. Letzten Endes muss dein Kind in der Welt der Rechtshänder zurechtkommen.

Wie hier schon angeführt ist eine Schere für Linkshänder wichtig, damit gar nicht erst Frust aufkommt. Dann wird es erst wieder wichtig beim Füller. Der muss eine Feder für Linkshänder haben, sonst ist das Schreiben mühsam, weil die Feder kratzt und der Tintenfluss immer wieder abreist

Bleistifte, Buntstifte, fast alle einfachen Gegenstände sind symmetrisch, kann man also als Linkshänder so verwenden. Auch einen Anspitzer für Linkshänder halte ich für überspitzt. Du hast noch drei Jahre Zeit, bis sie zur Schule kommt. Und vor der Einschulung besprichst du dann mit der Lehrerin, was wirklich Sinn macht. Das meist was angeboten wird braucht man nämlich überhaupt nicht.

Wichtig ist, dass im Kinderzimmer alles auf Linkshänder eingerichtet ist. Schreibplatz nicht gerade mit der linken Seite gegen die Wand, Beleuchtung sollte von rechts auf die Fläche fallen... eben alles gespiegelt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten