Frage von Clarence, 577

Welche Übungen sind gut fürs Gleichgewicht?

Mein Vater ist schon über 80 und geistig ganz fit. Aber er wird immer wackeliger auf den Beinen, da ihm die Bewegung fehlt. Ich habe Bedenken, dass er fallen könnte und sich etwas bricht. Nach einem Bruch kommen Menschen in dem Alter nicht immer wieder auf die Beine. Daher würde ich ihm gerne ein paar Übungen zeigen, die er dann vielleicht auch allein machen kann. Was bietet sich da an?

Antwort
von dinska, 577

Sehr gut in jedem Alter ist progressive Muskelentspannung, die kann man gut nach einer CD ausüben und sie löst Verkrampfungen. Bei Übungen sind solche gut, wo man auf einem Bein steht. Am besten üben mit einem Stuhl mit hoher Lehne, der vor ihm steht, wo er sich gut festhalten kann, wenn es zu Schwankungen kommt oder man macht diese Übungen im Türrahmen. Es sollte anfangs aber trotzdem immer jemand dabei sein. Leichtes Hanteltraining stärkt die Armmuskeln, dass er sich besser festhalten kann, nicht mehr als 1kg, man kann auch gefüllte Wasserflaschen nehmen.

Antwort
von Mahut, 546

Mit einem Balance Pad kann man sehr gut die Balance üben, das hat mir nach meiner Op ganz gut wieder auf die Beine geholfen, da mir immer schwindelig war. Vielleicht ist das ja auch was für deinen Vater.

Antwort
von walesca, 381

Hallo Clarence!

Dein Vater könnte sich z.B. auf eine dick gefaltete Decke (oder Badetuch) stellen und sich dabei an einer hohen Stuhllehne festhalten. Schon der etwas wackelige Untergrund schult das Gleichgewicht. Verstärken kann man diese Übung natürlich durch: Beine wechselseitig anheben, abspreizen oder pendeln lassen. Sicher braucht er sich schon nach kurzer Zeit nur noch mit einer Hand festhalten und schafft es bald ganz freihändig. Auch das Fuß-vor-Fuß (Tip-Top-Schritt) gehen oder stehen ist eine gute Übung. Eine weitere, leichte Übung wäre es, im Stehen einen Fuß auf einen kleinen Ball zu stellen. Auch dabei kann man das Gleichgewicht trainieren. Zu Anfang sollte aber - zur Sicherheit - doch noch jemand daneben stehen bleiben. Aber lange ist das sicher nicht nötig.

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von StephanZehnt, 363

Hallo Clarence,

hier hast Du einige Übungen für Senioren http://www.rubach-friedhelm.de/senioren.html Es ist allerdings schwierig einen 80ig- Jährigen da einige Übungen machen zu lassen da müsste man dabei sein. Ich würde einen Stuhl nehmen uns den vor eine Matte stellen. er hält sich an der Rückenlehne fest und streckt das Bein zur Seite je nachdem wie weit das in kleinen Rahmen sinnvoll ist..Dabei ist weniger mehr! Das heißt Ausdauer ist angesagt kein Krafttraining. Halt ausprobieren wie weit es seitlich geht lieber etwas weniger ...

Vor allem weil Senioren u.U. fallen könnten Schenkelhalsbruch (darum Matte).

VG Stephan

Antwort
von dahlia, 257

Sieh dir mal das Video an. Darin gibt es ein paar Übungen, gerade für ältere Menschen, zu sehen.

Antwort
von cyracus, 219

Du hast ja schon sehr gute Antworten erhalten. - Zusätzlich gibt es eine gute Möglichkeit, die Hüftknochen zu schützen, falls doch mal ein Sturz erfolgt. Lies dazu hier

Hüftschutzhosen: Puffer bei Stürzen

http://www.senioren-ratgeber.de/Osteoporose/Hueftschutzhosen-Puffer-bei-Stuerzen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community