Frage von profil, 13

Welche Tabletten kann der Dermatologe gegen (männlichen) Haarausfall verschreiben?

Mein Schwager, Mitte 20, hat zunehmenden Haarausfall und war deshalb bei einem Dermatologen. Dieser nannte ihm die Möglichkeit einer medikamentösen Therapie, wies aber darauf hin, dass das Mittel die Libido drastisch einschränken könne. Er hat dann darauf verzichtet. Ok, kann man in dem Alter verstehen;)

Ich habe das nicht von ihm direkt erfahren und möchte ihn daher nicht darauf ansprechen. Könnt ihr euch vorstellen, um was für Tabletten es sich dabei handeln könnte?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Hooks, 10

Vermutlich östrogenhaltige, wenn als Nebenwirkung die Libido abnehmen kann. Das kannst Du auch mit Brennesselsamen (phytofit.de führt keimfähige, falls es in Deiner Apotheke nur erhitzte gibt) oder Hefe probieren. BS nimmt man 1 TL am Tag, Hefe ab und zu ein paar spielwürfelgroße Bröckchen.

Kommentar von profil ,

Brennesselsamen hat also eine haarwuchsfördernde Wirkung? Kann es denn eigentlich sein, dass dann am ganzen Körper mehr Haare wachsen?

Kommentar von Hooks ,

Nein, denn das würden männliche Hormone verursachen.

Kommentar von Hooks ,

Oh schade, alles weg, hab zu lange gebraucht.... Nochmal:

Ich hab mir das gedacht wegen der zitierten Nebenwirkung. Lies mal in Peter Roseggers Walbauernbubgeschichten. Da hat ein Pferdehändler seinen alten Mähren Brennesselsamen unters Futter gemischt, 4 Tage lang vor dem Verkauf. So lange dauert es wohl bis zur Wirkung: glänzendes Fell und strahlende Augen. Probiers aus.

Oder Du hast ein Zuviel an Di-Hydro-Testosteron, DHT, (vielleicht durch reichlichen Genuß von Knoblauch, Kurkuma, Curry, Muskat, Ingwer...). Das kann auch Haarausfall verursachen.

Oder Dir fehlen Mineralstoffe. http://www.orthobionova.at/Bereich%201.htm medizinfuchs.de/preisvergleich/vitamin-b-komplex-ratiopharm-kapseln-60-st-ratiopharm-gmbh-pzn-4132750.html Da mußt Du einfach mal ausprobieren, woran es fehlt und was Dir hilft.

Kohl (Weißkohl) läßt die Lymphe besser fließen und hilft beim Transport von Nährstoffen und Müll - manchmal ist das die Ursache für Haarausfall.

Braunhirse oder HIrse allgemein soll helfen, sagte uns ein Kasache. In kasachstan gäbs keine Glatzen - er schob das auf die Braunhirse. Ich meine aber, daß die Kasachen auch viel Kohl essen.

So, das wars, was mir zum Thema einfiel. Hoffentlich ist was dabei, was Dir hilft.

Antwort
von anonymous, 10

wahrscheinlich Finasterid, das blockt das haarwurzelschädigende männliche Hormon Dihydrotestosteron -> http://de.wikipedia.org/wiki/Finasterid

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community