Frage von wollknaeuel, 129

Welche Sucht ist am schlimmsten?

Neulich haben wir uns im Freundeskreis darüber unterhalten welche Sucht denn wohl am schädlichsten für die Gesundheit sei. Die meisten waren der Ansicht, dass man sich mit Rauchen die Lunge kaputt macht, mit Alkohol die Leber. Aber eigentlich sind doch Süchte nach süßem Essen auch schlimm, denn man macht sich die Galle und Bauchspeicheldrüse kaputt und kann Diabetes bekommen. Man kann doch davon ausgehen, dass man von allen drei Genussmitteln süchtig werden kann, was ist denn nun das Gefährlichste?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo wollknaeuel,

Schau mal bitte hier:
Alkohol Sucht

Antwort
von dinska, 102

Am schlimmsten ist die Sucht Alkohol mit Nikotingebrauch oder umgekehrt. Der Alkohol zerstört die Leber und schädigt die Nerven und Nikotin schädigt die Lunge und die Durchblutung. Da man nie genau weiß, wo die Schwachstellen sind, ist es immer besser keine Süchte aufkommen zu lassen. Ich kenne Menschen, die mit Nikotinsüchten sehr alt geworden sind, aber auch einige "Säufer". Man kann also damit leben, wenn man gesund ist, aber es ist ein Glücksspiel und man sollte seine Gesundheit nie aufs Spiel setzen.

Antwort
von gerdavh, 104
Alkohol, weil...

Hallo, ich stimme für Alkohol. Alkoholkranke werden von unserer Gesellschaft als "Säufer" und "Minderwertig" eingestuft. Alkoholiker können mehr Schaden in ihrer Umgebung hinterlassen, als ein Raucher. Ich habe noch nie gehört, dass ein Raucher seine Familie misshandelt, sich in sein Auto setzt und dann mehrere Personen gefährdet hat oder gar tötet. Ein Raucher endet auch selten als Obdachloser, weil er seinen Arbeitsplatz verliert. Ich plädiere jetzt auf keinen Fall für Rauchen, aber Alkoholabhängigkeit bringt mehr Schaden. Gerda

Antwort
von elliellen, 76

Hallo! Da hast du Recht, das ist wirklich schwer zu definieren, welche Sucht die Schlimmste ist. Eine Sucht ist immer schädigend, psychisch und körperlich, da nicht wir über sie, sondern sie über uns die Kontrolle hat.

Die anderen Beiträge finde ich sehr gut, obwohl sie sehr verschieden sind.

Auch wenn man es nicht genau sagen kann, schadet starkes Rauchen sicher mehr dem Rauchenden selbst, der Alkoholiker schadet auch seinem Umfeld( Familie, Freunde, soziales Umfeld )

Kommentar von micmaus ,

klasse antwort!!!! genau so sehe ich das auch!!!

Antwort
von baedaneine, 58
Nikotin, weil...

Ich persönlich finde rauchen am schlimmsten, weil man damit auch noch andere belästigt. Allerdings hast Du recht, denn alle drei Süchte schaden der Gesundheit. Wobei Süßes immer noch als Kavaliersdelikt angesehen wird.

Antwort
von breeze, 51
Alkohol, weil...

...Alkoholismus oft unerkannt bleibt und von den Betroffenen verheimlicht wird. Ein rücksichtsvoller Raucher stellt für mich kein Problem dar. Zudem ist Rauchen nicht bewusstseinsverändernd wie es beispielsweise Alkohol ist. Wegen Nikotingenuss hat jedenfalls noch niemand einen schweren Unfall verursacht.

Antwort
von StephanZehnt, 43
Alkohol, weil...

Hallo wollknaeuel,

ich fürchte in der Aufzählung fehlt einiges Denn ein großes Thema was Süchte angeht sind synthetische Drogen aber auch Medikamente.

Nun bei Bodybuilding gibt es so gewissen Mittelchen - ja und Kopfschmerztabletten finden sich in mancher Handtasche, weil man auf Arbeit ja funktionieren muss. Ich weis nicht wieviele Kinder inzwischen mit Ritalin ruhig gestellt werden, so das sie Schulkonform sind

Nun und das nicht nur Kampfpiloten so eine kleine Prise vor ihren Einsätzen nehmen ist ja bekannt. DER SPIEGEL 10/2003 - US- Kampfpiloten auf Speed - Spiegel Online.

Nun angefangen von Flatratsaufen (da Alkohol oft billiger ist als..) oder einer Abhängigkeit vom PC es gibt zuviele Abhängigkeiten. Es mag Ausnahmen geben bei Schwerbehinderten die Schmerzmittel brauchen oder oft nur Kontakte per Internet pflegen können! Nun haben immer mehr Kinder Diabetes weil nicht nur Babytees schon total überzuckert sind! Also könnte man nicht nur den Alkohol nennen als Suchtproblem was schon viel Familien zerstört hat... usw.usw.

VG Stephan

Antwort
von Herzdame92, 35
Alkohol, weil...

Also ich würde definitiv sagen, dass Süßes davon noch am harmlosesten ist, aber zwischen Alkohol und Nikotin kann ich mich nicht recht entscheiden. Nikotin gilt ja nicht wirklich als Sucht habe ich so das Gefühl. Ich glaube die meisten Probleme hat man dann schon mit dem Alkohol ... einfach weil er am negativsten geprägt ist, aber die Gesundheit macht man sich schon mit beiden Süchten gleichermaßen kaputt.

Antwort
von Lyarah, 34
Nikotin, weil...

Ich persönlich finde Nikotin am schlimmsten. Obwohl ich - wie ich zugeben muss - mehr Leute kenne, die sich totgesoffen haben, als welche, die an Lungenkrebs gestorben sind.

Allerdings gibt es für mich bei Nikotin keine "Nulldosis", das heißt, jede Zigarette ist schädlich (das mit den maximal fünf am Tag sei unschädlich finde ich blödsinnig). Zudem schadet es den Leuten in der Umgebung durch das Passivrauchen. Bei Alkohol ist ein maßvoller Gebrauch wiederum schon eher für den Körper verträglich...

Aber du hast recht, es ist eine schwierige Entscheidung. Oft haben die Betroffenen ja auch noch beide Süchte gleichzeitig (die meisten, die ich kenne, die zu viel trinken, rauchen auch). Was die Autounfälle betrifft: ich kenne keine genaue Statistik, aber ich würde mal vermuten, dass die alkoholisierten Unfälle eher von "ungeübten" Trinkern verursacht werden (ist aber nur eine Vermutung). Und bei Zigaretten: ich habe gehört, dass oft Unfälle passieren, weil Leute im Auto rauchen und z.B. auf den Aschenbecher gucken oder das Feuerzeug suchen, usw ... das gibt es also auch (wenn auch nicht so oft).

Am besten, mal lässt das Rauchen ganz und trinkt nur ab und zu ... aber leider ist das Wesen der Sucht ja, dass man das nicht steuern kann.

Antwort
von selmatank, 29

Alle der 3 genannten Dinge sind auf verschiedene Art und Weise gefährlich und schlussendlich betrachtet kann jedes der 3 Dinge zum Tod führen. Somit wären alle 3 Süche "gleich gefährlich".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community