Frage von nomade, 14

Welche Rolle spielen Ballaststoffe bei der Ernährung eigentlich genau?

Ich habe schon desöfteren von der situativ bedingten positiven oder eher nachteiligen Wirkung von Ballaststoffen gelesen. Mittlerweile ist mir bekannt, in welchen Lebensmitteln besonders viele davon enthalten sind, wofür sie denn gut oder schlecht sind, habe ich immer noch nicht verstanden?

Was bewirken denn Ballaststoffe genau? Ist der Wortteil „Ballast“ denn auch als „Überflüssiges“ zu verstehen?

Antwort
von rulamann, 5

Zu den wichtigsten physiologischen Effekten, die den Ballaststoffen zugerechnet werden, zählen:

• Darmtätigkeit

Ballaststoffe, insbesondere unlösliche Ballaststoffe, helfen durch einen erhöhten Stuhlgang und verkürzte Darm-Durchlaufszeit, Verstopfung vorzubeugen. Dieser Effekt wird verstärkt, wenn Ballaststoffe zusammen mit viel Wasser aufgenommen werden. Zudem sind die kurzkettigen Fettsäuren, die bei der Vergärung der Ballaststoffe durch die Darmbakterien entstehen, eine wichtige Energiequelle für die Zellen des Dickdarms und hemmen vermutlich Wachstum und Vermehrung von Darmtumorzellen. Indem sie die Darmtätigkeit verbessern, können Ballaststoffe das Risiko von Erkrankungen und Beschwerden wie einer Divertikulose-Erkrankung oder Hämorriden reduzieren, und zudem einen schützenden Effekt vor Darmkrebs haben.

• Blutzuckerspiegel

Lösliche Ballaststoffe können die Verdauung und Aufnahme von Kohlenhydraten verlangsamen, und dadurch den Anstieg des Blutzuckerspiegels (postprandial) und die Insulinantwort nach einer Mahlzeit vermindern. Dies kann Menschen mit Diabetes helfen, ihren Blutzuckerspiegel besser zu kontrollieren.

• Sonstige

Die Vorbeugung gegen Verstopfung, die Verbesserung des Blutzuckerspiegels und der Blutfettwerte werden als besonders nützliche Ergebnisse einer ballaststoffreichen Ernährungsweise gesehen. Es gibt zudem noch weitere Vorteile. Zum Beispiel können Ballaststoffe ohne zusätzliche Kalorien das Volumen der Mahlzeit erhöhen und damit einen sättigenden Effekt haben und so beim Gewichtsmanagement helfen.

Um alle Vorteile der Ballaststoffe auszuschöpfen ist es wichtig, unterschiedliche Ballaststoffquellen in die Ernährung einzubeziehen. Ernährungsweisen mit Obst, Gemüse, Linsen/Bohnen und Vollkorn liefern nicht nur Ballaststoffe, sondern auch viele andere Nährstoffe und Essensbestandteile, die unerlässlich für eine gute Gesundheit sind.

http://www.eufic.org/article/de/artid/basllastoffe-tolle-gesunden-ernahrung/

Antwort
von Andel, 3

Hallo Nomade!

Ballaststoffe steigern die Darmmobilität (Bewegunsfähigkeit des Darmes), binden das Wasser im Darm und verhelfen somit zu einem geschmeidigen Stuhlgang. Ballaststoffe verhindern eine Reihe von Darmerkrankungen und senken das Darmkrebsrisiko. Zudem verhelfen Ballaststoffe zu einem längeren Sättigungsgefühl. Das heißt aber nicht, dass man nur noch Ballaststoffe zu sich nehmen soll, ein Zuviel davon kann wiederum den Darm schädigen, zu Darmverschlingungen führen, zuviel Calicum, Magnesium, Eisen und Zink binden welche lebensnotwendige Minearlstoffe und Spurenelemente für unseren Körper sind und somit nicht genügend aufgenommen werden könnten. Wie bei allem was unseren Organismus betrifft, so heißt es auch bei Ballaststoffen in ausgewogenem Maße.

Mehr zu ausgewogener und ausgeglichener Ernährung und was alles unser Organismus braucht um optimal zu arbeiten gerne über pers. PB.

Liebe Grüße Andel

Kommentar von pferdezahn ,

"ein Zuviel davon kann wiederum den Darm schaedigen" - Da schau Dir Mal Rohkoestler an, die verzehren von morgens bis abends Ballaststoffe, und dies nur, Jahr fuer Jahr, und sind unter uns die Gesuendesten.

Antwort
von bethmannchen, 2

Die nötigen Nährstoffe die wir täglich verbrauchen, würden etwa 8 Esslöffel ausmachen. Aber unser Darm ist nicht dazu ausgelegt, sich aus einem bisschen Pulver zu versorgen. Das ganze muss ja mechanisch dort hin befördert werden, wo es aufgenommen werden soll.

Wir kommen nicht aus der Retorte, sondern haben uns in freier Wildbahn zu dem entwickelt, was wir sind. Deshalb ist unser Verdauungssystem so gebaut, dass wir pflanzliche und tierische Nahrung zu uns nehmen und die verwerten. Wir sind konzipiert als Allesfresser, und sollten deshalb auch alles essen, was die Natur zu bieten hat.

Die Ballaststoffe in Getreide, Früchten und Gemüse sorgen dafür, dass überhaupt etwas da ist, das bis zum Ende durch den Darm bewegt werden kann. Außerdem sind sie quellfähig. Auch wenn wir sie nicht verwerten können, sorgen sie dafür, dass der Speisebrei bis zum Schluss noch geschmeidig ist. Zu wenig würde zu Verstopfung führen, weil nicht genug Masse da wäre, das weitergeknetet werden kann.

Ballaststoffe enthalten auch noch Bestandteile, die wir nicht selbst verwerten, aber unserer Darmflora als Nahrung dienen. Geht es der Darmflora nicht gut, können wir einige wichtige Stoffe nicht aus der Nahrung aufnehmen, die von der Darmflora erst fermentiert werden müssen, damit wir sie aufnehmen können.

Hier darf man Ballast tatsächlich nicht als vollkommen überflüssig interpretieren. Der Ballast in einem Schiff z.B. wird ja auch nicht sinnlos mit transportiert, sondern sorgt ja dafür, dass es im Sturm nicht kentert und vernünftig im Wasser liegt.

Antwort
von pferdezahn,

Die Fasern (in Fruechte, Salate und Gemuese) haben keinen Naehrwert, aber sie haben einen nuetzlichen und dringend benoetigten Zweck. Sie wirken wie ein Besen im Verdauungskanal und foerdern den Verdauungsvorgang. Obwohl die Fasern den Dickdarm als mikroskopisch kleine Zelluloseteilchen erreichen, nachdem sie durch den Magen, den Zwoelffingerdarm und schliesslich den etwa siebeneinhalb Meter langen Duenndarm gewandert sind, sind diese Faserstoffe fuer den Dickdarm immer noch ein Ballaststoff, und als solchen verwendet er sie auch. Ohne diese Fasern als Ballaststoff kann man den Dickdarm, und den Koerper als Ganzes, nicht gesund erhalten. Es ist daher unerlaesslich, dass eine wohlausgewogene Ernaehrung immer auch ganz frische Fruechte enthaelt sowie Salate aus rohen, verschiedenen Gemuesesorten.

Antwort
von powwow, 1

Hallo nomade,

die Ballaststoffe sind besonders wichtig für deine Verdauung und für deinen Darm. Sie sind keineswegs Ballast, sondern sehr wichtig und gesund!

Liebe Grüße!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community