Frage von Rafael57,

Welche Pulswerte sind für Erwachsene noch im Rahmen?

Ich hatte schon immer einen recht schnellen Puls. Mein Ruhepuls liegt ungefähr bei 90. Darüber habe ich mir bisher wenig Sorgen gemacht, allerdings neulich stand irgendwo, dass ein menschliches Herz nur eine bestimmte Anzahl an Schlägen schafft, und so die "Lebenszeit" begrenzt ist... Wenn ein normaler Ruhepuls um die 60 ist, dann schlägt mein Herz ja pro Minute nochmal halb so viel zusätzlich. Wirkt sich das irgendwie auf meine Lebenserwartung aus?

Hilfreichste Antwort von sesampabst,

Je nach Trainingszustand, aber auch Herzgröße kann die Herzfrequenz stark variieren. Je weniger das Herz in Ruhe schlagen muß, umso ökonomischer. Außerdem ist die Kalkablagerung in den Gefäßen dann geringer. Es gibt auch die sog. Bradykardie also eine langsamen Herzfrequenz. Wenn sie nicht über das Training erfolgt, können auch genetische Faktoren die Ursache sein. Wie alt bist du??? Laß dich von einem Kardiologen durchchecken, auch mit einem Belastungs-EKG, um zu sehen, wie sich die Herzfrequenz unter Belastung verhält. Sind dort keine Auffälligkeiten zu finden und ist dein Blutdruck auch in Ordnung würde ich mir keine Betablocker verschreiben lassen. Mißt du deinen Ruhepuls auch richtig, also am Morgen im Liegen vor dem Aufstehen??????

Antwort von Serienchiller,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wo hast du denn den Käse gelesen? Ein schnelleres Herz kann genau so lange schlagen wie ein langsameres. Wie lange das Herz funktioniert hängt nicht davon ab, wie oft es schlägt, sondern wie gut es "gepflegt" wird. Sprich: Wenn mit 50 schon die Herzkranzgefäße völlig verkalkt sind, dann wird das Herz wohl nicht nochmal 50 Jahre schlagen.

Sonst würden ja Menschen, die regelmäßig Sport machen, auch nicht so lange leben. Schließlich schlägt das Herz ja bei sportlicher Betätigung viel schneller als sonst. In Wirklichkeit ist aber genau das Gegenteil der Fall.

Kommentar von evistie,

Wenn der Ruhepuls ständig erhöht ist, das Herz also ständig mehr leistet als es muß, soll das nicht so gut sein, hat mir mal ein Arzt gesagt. Richtig oder falsch?

Kommentar von kristin243,

Beim Sport darf das Herz auch schneller schlagen. Aber ein Ruhepuls von 90 ist zu viel. Wenn es auf Dauer zu viel leisten muss, ist das auf keinen Fall gut. Dann musst du Betablocker nehmen.

Das mit der bestimmten Anzahl von Schlägen pro Lebenszeit stimmt aber nicht.

Kommentar von Serienchiller,

Ich würde sagen 90 ist als Ruhepuls noch ok. Zumal viele sowieso gar nicht wirklich in Ruhe messen.

Antwort von Lena101,

Die Herzfrequenz wird in Schlägen pro Minute gemessen. In Ruhe weisen untrainierte gesunde Personen eine Herzfrequenz von 60-80 Schlägen pro Minute auf, bei Hochleistungssportlern können Ruhepulswerte bei 30-40 Schlägen pro Minute liegen.

Wenn dein Ruhepuls ständig bei 90 oder höher liegt, solltest du dich mal untersuchen lassen. Dein Hausarzt wird dich ggf. zu einem kardiologen überweisen.

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community