Frage von Anthem, 82

Welche Medikamente sollte man zu Hause haben?

Hallo an alle! Welche Medikamente/Geräte/Materialien sollte man bestenfalls zu Hause haben? Also Sachen wie Kopfschmerztabletten, Thermometer oder Pflaster. Danke und viele Grüße!

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Anthem,

Schau mal bitte hier:
Medikamente wohnung

Antwort
von elliellen, 50

Hallo!

Die Hausapotheke ist individuell verschieden, je nachdem, welche Beschwerden man häufig hat. Für Patienten, die häufig Kopfschmerzen plagen, ist z.B. Franzbranntwein sinnvoll, für Menschen mit Nebenhöhlenproblemen sollte man leichte Mittel wie Gelomyrtol und Inhalationsutensilien im Haus haben.

Allgemein sind die Produkte sinnvoll, die @dinska genannt hat. Z.B. ist Salviathymol für viele verschiedene Beschwerden anwendbar.

Antwort
von dinska, 60

Zu dem, was du schon aufgeführt hast gehören für mich unbedingt noch Mittel zum Desinfizieren von Wunden, Teebaumöl, Salviathymol oder Kamillan für Beschwerden im Mundraum, Augentropfen, Ohrenspray und Panthenolspray, Penatencreme und Arnika Salbe, Kompressen, Watte und Binden, sowohl elastische als auch Mullbinden.

Dann gehören  natürlich noch spezielle Mittel dazu, wie bei meinem Mann seine Medikamente, die er täglich braucht.

Antwort
von evistie, 50

Das Internet ist voller guter Ratschläge, die Hausapotheke betreffend. Hier ein Link, stellvertretend für viele:

http://www.apotheken-umschau.de/Hausapotheke

Antwort
von Hooks, 28

Wir haben

  • für verstopfte Nasen oder bei Ohrenschmerzen abschwellende Nasentropfen (kein Spray) in allen 3 Stärken,
  • für Sinusitis oder hartnäckigem Schnupfen Sinupret und Sinupret forte
  • für Halsschmerzen Salviathymol zum Gurgeln (und Tücher für Halswickel: große Herrentaschentücher von der Bundeswehr für dasZwischenuch, kleine Geschirrtücher für das mittlere, und einen Wollschal für außen)
  • Zwiebeln, Honig und Quark für Auflagen bei Entzündungen und Infektionen aller Art (Husten, Ohrenschmerzen, Nebenhöhlen, Schleimbeutel)
  • echter deutscher Rapshonig für Herpesblasen (oder kleine Tuben mit Antivirenmittel)
  • bei beginnender Infektion Kohletabletten, evtl. zum Lutschen bei Halsweh, innerlich auch Goldrutentinktur, gut gegen Ansteckung
  • schleimlösende Tinkturen und Tees wie Goldrute, Kastanie, Holunder, Malve, Schafgarbe, Frauenmantel, Ringelblume, Spitzwegerich...
  • bei starken Schmerzen (Rheuma) oder beginnende, Infekt auch mal 500er ASS
  • bei Magenbeschwerden und Völlegefühl Natronpulver
  • bei Zuckernachwirkungen (Zunge, Mundwinkel, Pickel, rauhe Haut) B-Komplex-Kapseln
  • bei Krämpfen und Zuckungen Magnesium (Bittersalz)
  • bei offenen Verletzungen uzm Desinfizieren Wasserstoffperoxid 3% zum Sprühen oder kolloidales Silber 25 ppm zum Sprühen (auch bei Augenentzündungen)
  • bei stumpfen Verletzungen und blauen Flecken Hirudoidsalbe
  • zum Heilen von offenen Wunden Dexpanthenolsalbe, zur Nasenpflege bei Nasentropfen Bepanthennasensalbe
  • bei Sportverletzungen und Muskelschmerzen Kyttasalbe und Spoleratropfen
  • für Fußbäder große EImer oder Tiefkühlboxen
  • für Darmentleerung Irrigator (für Babys und Kleinkinder Klistierbällchen), anzuwenden beim ersten Anzeichen von erhöhter Temperatur zur Abwehrentlastung
  • Kornkissen in verschiedenen Formen und Größen zum Erwärmen in der Mikrowelle, für kalte Füße, bei Bauchschmerzen, bei Verspannungen im Nacken, bei Rückenschmerzen, und allgemein bei Unwohlsein oder Fieber, (mit 3 Kissen ins Bett verkriechen)
  • kleine Kornkissen in der Truhe als Eisauflage (zur Not auch Tüten mit Erbsen)

Das wäre so das wichtigste, was wir im Haus haben... und ganz wichtig ist, daß man sofort bei Beschwerden handelt und es nicht anwachsen läßt.


Antwort
von ILoveToWork, 15

Hey Anthem, ich persönlich habe nicht so viel zu Hause wie manch anderer hier. Aber hängt natürlich davon ab, wie anfällig man selber ist oder wie viele Personen im Haushalt leben, also ob Erwachsene und Kinder. Ich habe mich an den folgenden Plan gehalten, den man hier abrufen kann: http://www.gothaer.de/umgang-mit-arzneimitteln/ Ist sehr übersichtlich. Aber das ein oder andere von den anderen werde ich wohl meiner Hausapotheke hinzufügen, zB so ein Kornkissen. Liebe Grüße

Antwort
von LowCarbEater, 37

Ich habe auf jeden Fall immer Wundheilsalbe und Desinfektionsmittel zu Hause. Eigentlich hätte ich gerne med. Alkohol zum Desinfizieren, aber soweit ich weiß, bekommt man das in Dtl nicht so einfach. In Spanien kann man das in jeder Apotheke kaufen...

Antwort
von Kuchenprinz, 43

Etwas gegen Zecken wäre vielleicht auch nicht schlecht. VG

Kommentar von Hooks ,

Rauspuhlen und desinfizieren. Wenn es schlimmer wird (Borreliose), brauchst Du Doxycyclin.

Antwort
von brido, 10

Aspirin , Dulcolax Kleister. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten