Frage von Yeezy, 40

Welche Diagnose passt zu meinen Symptomen?

Servus,

erst mal zu meiner Person. Ich bin 20 Jahre alt und männlich. Ich habe folgende Symptome: Ich fühle mich unruhig und aggressiv. Habe Haarausfall. Habe glänzende Augen und auch öfter Probleme mit meinen Augen aber das liegt vllt auch an meiner Pollenallergie, vorallem im Sommer. Es wurde bei mir auch Asthma diagnostiziert (allergiebedingt) weshalb ich auch aufgehört habe zu Rauchen. Ich merke dass ich oft neben der Spur bin und leichte Wahrnehmungsstörung hab also verlangsamte Reflexe beispielsweise. Gelegentlich bekomme ich Probleme mit dem Magen (Sodbrennen). Auch habe ich gemerkt dass ich manchmal ne verwaschene Sprache hab und mich anstrengen muss um klar und deutlich zu sprechen. Depressiv werde ich eigentlich nicht wirklich also ich habe natürlich auch viele Probleme aber ich liebe mein Leben, das größere Problem ist diese Unruhe und Angst, die mich oft begleitet und weshalb ich zb auch zitternde Hände bekomme. Beim Duschen ist mir sehr oft aufgefallen dass ich Probleme mit kaltem Wasser habe und manchmal sogar das Duschen weglasse weil ich keine Lust darauf habe. Trockene Haut ist besser geworden aber ich hatte oder habe noch eine leichte Neurodermitis. Ich kriege oft eine trockene Nasenschleimhaut und einen trockenen Hals, was mich beim Schlucken stört aber das verbinde ich mit meiner Allergie, weiß es jedoch nicht sicher. Meine Aggressivität geht manchmal so weit dass ich nicht mehr sachlich bleiben kann und beispielsweise aus Wut bestimmte Dinge sage, die mir später Leid tun und über die ich mich normalerweise nicht aufregen will. Es gibt Momente in denen ich sehr nachdenklich werden kann und in meinen Gedanken versinke. Ich bekomme öfter Probleme mit meinem Zahnfleisch (Entzündungen).

Also ich wollte jetzt erstmal paar körperliche und psychische Symptome nennen, aus denen man vielleicht etwas zusammenreimen kann. Eventuell eine Krankheit oder irgendwas anderes, was mir diese Beschwerden erklärt.

Blutwerte: Schilddrüse - FT3= 5,7; FT4=14,5; TSH= 4,24

Alle anderen Werte vom großen Blutbild sind im Normbereich!

DANKE im voraus! Mit freundlichen Grüßen,

Yeezy

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Dinosaurier, 40

Die SD sollte weiter beobachtet werden. Evtl. auch mal zu einem anderen Endokrinologen wechseln.

Antwort
von motivierer, 38

Viele junge Männer in deinem Alter haben ein erhöhtes Aggressionspotential. Das sieht man im Straßenverkehr. Ich würde Dir raten einmal Sport zu machen. Was Dir Spaß macht.

Antwort
von pferdezahn, 33

Wie ist deine Ernaehrung? Verspeist Du ueberwiegend Getreideprodukte (Weizen)? Morgens Broetchen, Brot oder Muesli, mittags Nudeln und abends Wurst-, Schinken und Kaesebrote. Dann solltest Du Mal nach Brot und Weizen googln. Unter Brot, da findest Du Blaehungen, Durchfall, Hautausschlaege, Haarausfall, Depressionen, Osteoporose, Muedigkeit, Rheuma, Kopfschmerzen, und wenn Du unter Weizen googlst, auch Aggressivitaet. Nun, dies wird wohl nicht bei jedem der Fall sein, denn es gibt auch Menschen, die Weizenbrot ganz gut vetragen, aber wir sind ebenmal verschieden.


Antwort
von Hooks, 4

Bei Aggressionen sollte man einmal probieren, ob man durch Weglassen von Weizen ruhiger wird. Ich habe as für meine Kinder probiert, und siehe da - auf einmal war ich selbst sehr ruhig!

Weiter fehlen Dir die B-Vitamine, nimm mal den B-Komplex von ratiopharm, medizinfuchs.de

Gegen trockene Schleimhäue hilft frische Hefe, immer wieder mal in kleinen Bröckchen gegessen, zeitlich weg von Mehl und Zucker, sonst gärt es (dann nimmst Du etwas Natron - 1-centstückgroß- auf einem Löffel mit Wasser und warmes Wasser hinterher)

Gegen die Allergie laß mal alle Milchprodukte weg, Sahne und Butter geht meist. Du bist doch kein Kälbchen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community