Frage von johana1, 286

Welche Beschneidungsmethoden gibt es ?

Servus zusammen, mein Sohn ist nun im Alter angekommen wo es in unserer Religion üblich ist eine Beschneidung zu machen. Wir sind noch in der Phase wo wir uns darüber informieren wollen, um auf Nummer sicher zu gehen :)

Wir haben mal auch im Netz geschaut welche Methoden es da gibt, aber stießen nur auf verwirrtes Zeug :/

Habt ihr vielleicht eine Ahnung ? Wisst ihr welche Beschneidungsmethoden es gibt ?

Ratschläge nehmen wir gerne an !

Antwort
von Narwal2012, 286

Hallo,

hier ein Vortrag von Prof. Dr. Stehr, einem der namhaftesten Experten Deutschlands, zum Thema Beschneidung, ihre Folgen und ihre Methoden. Die Sprache ist ab und an ein bisschen fachlich, aber ich finde, dem Vortrag kann man auch als Laie gut folgen und es gibt viele Bilder. Prof. Stehr ist Chefarzt der Abteilung für Kinderchirurgie und Kinderurologie an der Cnopf‘sche Kinderklinik in Nürnberg, 1. Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Kinderurologie der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH) und Fellow of the European Academy of Pediatric Urology (FEAPU).

Ich kann darüber hinaus nur vor einer Vorhautamputation warnen. Die Vorhaut ist der sensibelste Teil des männlichen Penis. Sie ist von ca. 20.000 Nervenzellen durchzogen (die Klitoris-Vorhaut der Frau enthält nur ca. 8.000 solcher Nervenzellen) und enthält spezielle Tastkörperchen, zum Beispiel die Vater-Pacini-Tastkörperchen, die Meißner-Tastkörperchen und die Merkel-Tastkörperchen. Diese Tastkörperchen nehmen Reizungen sehr empfindlich wahr und sorgen so für besonders schöne Gefühle beim Sex. Die Eichel hat eher solche Tastkörperchen, die für das Druckempfinden zuständig sind. Außerdem verhornt sie einige Jahre nach erfolgter Beschneidung, weil sie dann der ständigen Reibung ausgesetzt ist. Bei einem beschnittenen Mann fühlt sich die Oberfläche der Eichel in etwa so an wie die Unterseite des Ellenbogens, wenn auch erst nach einigen Jahren. Manchen Männern macht es nichts aus, dass sie beschnitten wurden - vor allem dann, wenn sie erst Kinder waren und den Sex vorher und nachher nicht vergleichen können. Manche mögen es, beschnitten zu sein. Viele jedoch leiden schwer darunter, umso mehr dann, wenn sie schon Erfahrungen damit gesammelt haben, wie Sexualität mit Vorhaut so ist.

Hier hat ein Mann, der sich erst als Erwachsener beschneiden ließ und den Unterschied mit und ohne Vorhaut kennt, seine Geschichte erzählt: http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/?ressort=wi&dig=2012%2F09%2F15%2F...

Antwort
von elliellen, 228

Ich weiß nicht, welcher Religion ihr angehört, informiert euch gut, ob es wirklich sein muss. Viele Beschneidungsrituale an kleinen Kindern finde ich einfach nur grausam, du findest vieles darüber im Netz. Bei solchen Zeremonien, die einfach nur unmenschlich sind, entwickeln sich meistens auch Entzündungen.

Falls ihr es machen lässt, informiert euch ausführlich, damit der Kleine medizinisch perfekt versorgt ist und eine angemessene Anästhesie bekommt.

Antwort
von Anonymous0815, 197

Falls ihr euch immernoch Informiert und es noch nicht gemacht habt, lasst es. Wenn es nicht sein muss wegen einer verengung wartet lieber bis das kind selber entscheiden kann. Ich würde es meinem Kind nicht antuhen wenn es das nicht will und oder muss weil es schon sehr schmerzhaft ist. wenn es sein muss dann nehmt die radikale das ist die mit den wenigsten nebenwirkungen usw. Außerdem fühlt es sich nicht so toll an, viele leute werden deswegen depressiv oder haben kein Gefühl mehr was nicht wirklich schön ist.

Antwort
von Nic129, 141

Hallo,

die Liste und Erklärung wäre an dieser Stelle einfach zu lang. Aus diesem Grund verweise ich Sie einfach mal auf folgende Seite:

http://www.beschneidung-experten.de/techniken-methoden.html

Dort finden Sie sicherlich einige Informationen. Unter dem Stichwort "Zirkumzision" finden Sie im Netz deutlich mehr Ergebnisse, als mit der üblichen Bezeichnung "Beschneidung".

Sie wären aber durchaus besser bedient, wenn Sie die Informationen über einen Arzt Ihres Vertrauens beziehen würden. Sie können auch ohne Umwege direkt mit einem Chirurgen sprechen. Davon haben Sie viel mehr, als wenn Sie im Internet alles durchforsten.

Viele Grüße

NB

Antwort
von johana1, 117

Hallo an alle! Ich muss mich bei euch bedanken, sie waren sehr Freundlich, hilfreich und Informativ!

Antwort
von klauss, 121

Moin...

Darf ich fragen zu welcher Religion ihr gehört ? Denn bei den Juden wird dies schon am 8. Tag nach der Geburt gemacht..meiner Meinung nach zu früh aber ok..jedem das seine :/

Eine Beschneidung ist ratsam, denn es verringert die Gefahr sich eine Geschlechtskrankheit zu holen und ist allgemein einfach nur hygienischer :) Mein Sohn hat es mit 4 Jahren hinter sich gebracht und dem geht es jetzt super gut, ist schon so circa 1 Jahr her seitdem der Eingriff gemacht wurde..:)

Die verschiedenen Beschneidungsmethoden http://beschneidungmann.de/methoden-der-bescheidung haben wir uns auch angeschaut, jedoch wussten wir nicht welche davon die bessere ist, haben uns dann auch noch einmal beraten lassen :)

Kann wirklich sehr hilfreich sein sich die Infos mal durchzulesen, man bereitet sich so besser darauf vor :)

Alles Gute eurem Sohn und lieben Gruß.

Kommentar von Narwal2012 ,

Die Legende, eine Vorhautamputation verringere die Gefahr von Geschlechtskrankheiten, ist schlicht falsch. Zwar hat man schon seit dem 18. Jahrhundert versucht, "Studien" zu basteln, die einen angeblich positiven Effekt der Amputation auf die Gesundheit haben soll. So sollten Vorhautamputationen schon gegen Blindheit, Taubheit, Schielen, Schwachsinn, Rückgradsverkrümmung, Elephantitis, Bettnässen oder die Vergewaltigung weißer Frauen (durch schwarze Soldaten) helfen. Heute kursieren längst wiederlegte Fabeln über die angebliche Reduktion von Gebärmutterhalskrebs, Peniskarzinom oder Harnwegsinfektionen. Die Story mit der angeblichen Reduzierung von HIV ist mindestens umstritten, sie erklärt nicht, weshalb in den meisten Ländern, in denen Beschneidung häufig vorgenommen wird, viel höher ist als in den Ländern, wo kaum beschnitten wird (in den USA ist die HIV-Rate beispielsweise 6x höher als in Deutschland), daneben bringt eh nur ein Kondom 100% Schutz und schließlich haben Kinder keinen Sex, weswegen Amputationen im Kindesalter komplett sinnlos sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten