Frage von Sandy46, 22

Welche Allergie kann das sein?

Hallo zusammen,

ich hoffe, jemand von Euch kann mit einen Tipp geben, um welche Allergie es sich bei mir handeln könnte. Dass ich eine habe, vermutet mein HNO. Bis vor 3 Wochen hatte ich eine Erkältung. Die ist relativ schnell abgeklungen, aber mit meiner verstopften Nase quäle ich mich immer noch. Vor allem abends und morgens ist die Nase immer zu. Mein HNO hat auf eine Allergie wie Hausstaub, Schimmel, etc. getippt. Blutuntersuchung sowie Allergietest heute haben aber kein Ergebnis gebracht.

Aber warum habe ich immer die Nase zu? Kennt das jemand von Euch und wenn ja, was tut ihr dagegen?

Danke für Eure Antworten, Sandy

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hulda, 22

Diese Erfahrung habe ich schon öfter vernommen, nämlich dass diese Tests manchmal gar kein Ergebnis anzeigen obwohl offensichtlich eine Allergie vorliegt. Du musst nun selber dem "Täter" auf die Spur kommen. Kann Hausstaub zutreffen? Das kannst du leicht selber überprüfen. Wenn du beim Staubwischen vermehrt niesen musst oder dich wohler fühlst wenn du im Staubsauger einen speziellen Allergiefilter drin hast, dann sind die Zeichen schon deutlich.

Antwort
von Mahut, 18

Ist deine Wohnung feucht, dann gehe mal auf die Suche nach Schimmel an den Wänden, der kann auch hinter Schränken und Tapeten sitzen,

Aber auch Hausstaub ist möglich, da musst du auf peinliche Sauberkeit und Staubfreiheit geachtet werden, es gibt Bettwäsche für Hausstauballergieker

Kommentar von Sandy46 ,

Ich hab' doch KEINE Staub- und Schimmelallergie (steht doch in meinem Text). Darum geht's ja. Mal abgesehen davon, dass ich sehr reinlich bin und ganz sicher keinen Schimmelbefall in meiner Wohnung habe. Aber trotzdem danke für deine Antwort :)

Antwort
von Hooks, 14

Hallo, ich lese mir gerade mal deine Fragen durch. Schade, daß ich diese hier nicht eher gesehen habe. Ich habe mich auf alle mögliche testen lassen, v.a. auf Milchprodukte.  Nichts. Aber sobald icn die Milch aus dem Laden trinke, oder Käse,  Joghurt, Quark oder sowas zu mir nehme, verstopft die Nase, auch bei gekochter Bauernmilch. Butter und Sahne gehen.  Laß den Kram mal weg, auch Milcheiweiß in majo oder Wurst. Überhaupt solltest Du auf stark verarbeitete Nahrung verzichten und lieber echte Lebensmittel essen. Und wenn  die Nase zugeht, sofort abschwellende Nasentropfen nehmen, das kann man jahrelang tun, wenn man Nasenpflege betreibt mit Bepanthen Nasensalbe z.B. 

allgemein hat es wohl damit zu tun, daß der Körper sich entgiften möchte, wenn die Nase verstopft. Viel klares Wasser trinken hilft dsbei.



Antwort
von DrDelventhal, 20

Liegt eine Veranlagung zu Allergien in der Familie? Heuschnupfen, allergisches Asthma, Neurodermitis? Falls die chronisch verstopfte Nase wirklich auf eine Allergie zurückzuführen ist, kämen Stoffe aus dem Schlafzimmerbereich in Frage. Um diese Frage vollständig auszuloten, sollten Hausstaubproben aus dem Bereich, also vom Kopfkissen, der Matratze, ggf. vom Teppichboden, etc. gesammelt und und damit ein Scratch-Test gemacht werden. Anleitung zum Sammeln von Staubproben für die Allergietestung

Ein am Rand beschriftetes Stück Filterpapier (Kaffeefilter) zwischen Staubsaugerstutzen und Rohr oder zwischen Rohr und Polsterdüse klemmen, so dass der angesaugte Staub nicht in die Filtertüte kommt, sondern sich auf dem Papier sammelt.

Saugen Sie bis deutlicher Staubbelag auf dem Filterpapier sichtbar wird, falten es zusammen und stecken es in einen mit dem Herkunftsort beschrifteten Briefumschlag.

Dieser Vorgang wird jedes Mal mit einem neuen Stück Filterpapier wiederholt z.B. an Matratzen, Wolldecken, Kopfkissen, Bettvorlegern, Deckbetten, Teppichen oder Polstermöbeln. Bevorzugen Sie den Bereich, in dem Sie die meisten Beschwerden haben.

Wenn Tiere im Haus sind, bitte die Tierschlafstätten absaugen. Haare oder Federn des Tieres separat mitbringen. Falls auch damit keine Klärung zu erreichen ist, könnte man noch sog. Fangschalen aufstellen. Dazu muss man sich vom Hautarzt oder einem Labor Nährböden für Pilze , die keinen Zusatz gegen Schimmelpilze enthalten, geben lassen. Die dann eine Stunde geöffnet in den entsprechenden Räumen aufstellen, wieder verschließen (am besten mit Tesa-Film) und dem Hautarzt, der Allergologe sein sollte, oder im Labor abgeben. Auf diesen Nährboden wächst dann meistens ein Gemisch von Schimmelpilzkolonien, die dann isoliert werden und die man dann zum Scratchtesten verwenden kann. Falls das zu einem Ergebnis führt, würde die Behandlung als erstes in ausreichenden Sanierungsmaßnahmen bestehen

Antwort
von lisslfissldissl, 16

Hast du rote augen? Ab und zu... Sind milben war bei mir auch.

Kommentar von Sandy46 ,

Rot sind meine Augen nicht, jucken nur ab und zu. Aber nur in den inneren Augenwinkeln. Ich habe heute einen Termin beim Hautarzt gemacht. Vielleicht findet er was.

Antwort
von dustywoman88, 13

dann muss eben ein ausgiebiger test gemacht werden. blut, haut, etc. haustiere? einfahc nur sehr trockene schleimhäute? nebenhöhlen noch geschwollen?

Kommentar von Sandy46 ,

Habe schon befürchtet, dass ich einen Allergietest-Marathon machen muss :(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten