Frage von feeeee, 451

Welche Abnehmtabletten (Diätprodukte) helfen wirklich ?

Ich bin einfach unzufrieden mit meinem Körper, doch da ich seit kurzem Vegetarier bin achten alle um mich herum darauf, dass ich ganz viel esse. Deshalb freue ich mich auf hilfreiche antworten

Eure Anna

Antwort
von gerdavh, 451

Vegetarier müssen nicht mehr essen, als andere. Das ist absoluter Unsinn. Ich selbst bin seit 30 Jahren Vegetarier, ich habe da keinen erhöhten Bedarf an Nahrungsmitteln feststellen können. Iss einfach, bis Du satt bist und lass Dich nicht überreden, zusätzliche Portionen zu nehmen. Es gibt meines Wissens keine Diätpillen, die helfen bzw. nicht sogar erhebliche Nebenwirkungen haben. Wenn Du abnehmen möchtest, iss vor der Hauptmahlzeit viel Salat - das macht schon mal extrem satt und hat nicht viel Kalorien. Verzichte weitgehend auf Dickmacher, wie Chips und Schokolade. Auch Vegatarier können durch derartige Dinge dick werden, iss weiterhin viel Gemüse und Vollkornprodukte - das ist ist gesund und macht schnell satt. Mein Mann isst oft vor der Hauptmahlzeit zwei Äpfel. lg Gerda


Antwort
von gerdavh, 412

Hallo, sag Deiner Familie und Bekannten, dass es Blödsinn ist, dass Vegetarier mehr essen müssen. Wo ist da der Sinn? Ich bin Vegetarieren, seit über 25 Jahren. Ich esse ganz normale Portionen, vorwiegend Gemüse, Obst, Käse und natürlich auch Brot, Reis, Kartoffeln, Nudeln u.ä. Die kohlehydratreichen Nahrungsmittel sollten eine Beilage sein und nicht das Hauptgericht darstellen. Man könnte mich wahrscheinlich schon rollen, wenn Vegetarier mehr essen müssten - Du isst, bist Du satt bist. Nur weil Du kein Fleisch und keine Wurst mehr zu Dir nimmst, brauchst Du deshalb noch lange nicht mehr essen. Wenn Du vorwiegend Gemüse und Obst zu Dir nimmst, wirst Du ohnehin früher oder später abnehmen. lg Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Ich habe mir nochmal Deine Überschrift durchgelesen. Du bist jetzt nicht Vegetarieren geworden, weil Du glaubst, dass sei eine Diät zum Abnehmen, oder? Vegetarier essen aus ethischen Gründen kein Fleisch, natürlich ist es nebenbei noch gesund, da wir nicht so leicht Gicht u.ä. bekommen können. Man kann auch mit Kuchen, Pommes, Chips und Schokolade dick werden - und das ist vegetarisch.

Antwort
von mrshealthy, 315

Hallo Anna :)

Also von Tabletten würde ich dir definitiv abraten! Du erzielst hierbei häufig nur einen Jojo-Effekt und wirklich gesund sind diese Appetitzügler etc. auch nicht.

Du kannst natürlich viel Essen, denn als Vegetarier nimmst du vermutlich eh hauptsächlich Gemüse zu dir. Hiervon kann man große Mengen essen, ohne zuzunehmen. Es sind positive Kohlenhydrate, die gut für deinen Körper sind.

Ich kämpfe selbst seit Monaten mit meinem Gewicht und komme langsam meinem Ziel näher :) Ich kann dir deshalb diese Seite hier empfehlen: http://www.weightwatchers.de/food/index.aspx Du findest hier alle möglichen Rezepte, die gut für dich und deinen Körper sind. Darunter sind auch einige vegetarische Gerichte!

Hoffe, das hilft dir weiter.

Grüße

Antwort
von Fischkopp, 295

Hallo feeee,

du bist auf dem besten Weg, genau das Gegenteil von dem zu erreichen, was du anstrebst! Esse das auf was du Appetit hast, damit dein Körper die Stoffe bekommt die er benötigt um gesund zu bleiben. Wenn du abnehmen möchtest - oder mußt - reduziere einfach die Menge. Alles andere macht krank.

Mit freundlichen Grüßen! Fischkopp

Antwort
von Gesunder, 201

also sowas wie abnehmtabletten, was funktioniert gibt es nicht. der einzige gesunde weg ist sport. um das abnehmen zu verschnellern empfehle ich dir viel eiweiss und wenige kohlenhydrate (besonders am abend) zu essen. da du vegi bist, wäre ein proteinshake ein gutes abnehmprodukt, aber grundsätzlich bist du als vegi sowieso auf einem guten weg richtung gewichtsverlust ;)

Antwort
von Friedelgunde, 193

Wie die anderen schon sagten: auf Fleisch verzichten alleine macht weder schlanker noch gesünder.

Hier kommt es auf viele andere Faktoren an (die übrigens auch gelten, wenn du weiterhin Fleisch essen solltest ... auch MIT Fleisch kann man sich gesund ernähren, solange sich der Konsum davon in Grenzen hält; Vegetarismus ist meist eher eine Frage der Ethik).

Der sogenannte Puddingvegetarismus macht z.B. eher dicker und kranker - weil hier zwar kein Fleisch, aber dafür massenweise Süßkram mit viel Zucker und Auszugsmehlen konsumiert wird. Ist so ziemlich das ungesündeste, was man sich antun kann :).

Achte auf eine ausgewogene Mischung aus Gemüse, Milchprodukten (zur Gewichtsreduzierung sollten diese fettarm sein), viel Salat/Rohkost mit kaltgepressten Ölen, ausreichend Vollkornprodukten (bei anfänglichen Problemen mit der Verträglichkeit: Hafer z.B. kochen und mit Obst und Sahne verfeinert als Frühstücksbrei genießen - hält lange satt und schmeckt prima).

Meide Produkte aus Auszugsmehlen und mit viel Zucker, Ausnahmen sind hier weiße Nudeln, die sind in Ordnung (aufgrund ihres positiven glykämischen Index). Und lass dir von niemandem erzählen, ohne Fleisch würde man nicht satt ... ich dachte eigentlich, dass diese veraltete Vorstellung endlich ausgestorben wäre :)

Um dein Gewicht zu reduzieren, musst du trotzdem mehr tun. Ausdauer- und/oder Krafttraining erhöht den Grundumsatz und verbrennt massig Kalorieren. Denn unabhängig von deiner Ernährungsform gilt noch immer: Abnehmen kann man nur, wenn man weniger Kalorien zu sich nimmt, als man verbraucht. Alles andere nützt - wenn überhaupt - nur vorübergehend und hat zudem meist noch sehr negative Begleiterscheinungen (wie diese unsägliche Low-Carb-Geschichte ... brrr ... ein Gift für das Herz-Kreislaufsystem).

Antwort
von walesca, 197

Hallo feeeee!

Antwort: Gar keine Pillen!! Bitte schau mal in diesen Tipp hinein. So funktioniert das Abnehmen auch bei Vegetariern. Da kannst Du dir die teuren Abnehm-Pillen ruhig sparen, zumal die alles andere als gesund sind!! Je konsequenter Du diesen Weg einhältst, desto eher zeigen sich die Erfolge. Aber ohne ausreichenden Sport - und damit Kalorienverbrauch - geht gar nichts!!

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/gesund-abnehmen-wie-geht-das

Viel Erfolg damit wünscht Dir walesca

Antwort
von Carla1586, 135

Hallo,

ich kann dir die Eiweiß-Diät von Hansepharm empfehlen. Auf der Internetseite von Hansepharm (.....) gibt es auch einen Diätplan der sehr gut funktioniert. Die Ernährungsumstellung funktionier Schritt für Schritt so kann man sich langsam an die "neue" Ernährung gewöhnen.

Antwort
von StephanZehnt, 128

Hallo Feee,

ich würde die Finger von Abnehmtabletten odgl. lassen.

http://www.sueddeutsche.de/leben/toedliche-diaetpillen-herzrasen-statt-hunger-1....

Auch bei Vegetariern gilt ein zu viel an Kalorien setzt auch hier an. Es gibt selbst bei Discountern hin und wieder Kochbücher zum Thema. Ich habe mir kürzlich eins gekauft Mediterran kochen.

VG Stephan

Antwort
von Harrybilly, 148

Ich habe 9 kg in 3 Monaten durch asiatische Küche abgenommen!

Ich habe eine Pressemitteillung gefunden, die auf interessante Studienergebnisse der WHO verweist, die das in der Tat zu bestätigen scheint, dass man mit asiatischer Küche abnehmen kann. Den Artikel findet man, wenn man bei google nach "Ist die asiatische Küche eine Geheimwaffe gegen Übergewicht?" eingibt.

Ist ja auch wirklich so, dass man beim Urlaub in Ostasien kaum übergewichtige Menschen sieht. Und die Zahlen der WHO bestätigen offenbar, dass es in Europa und den USA doppfelt so viele übergewichtige Menschen gibt wie in China und Japan.

Antwort
von pferdezahn, 112

Da nun Vegetarier geworden bist, wirst Du nun sicherlich vermehrt staerkehaltige Produkte (konzentrierter Zucker) wie Getreide, Brot, Nudeln, Reis, bzw. Teig- und Mehlspeisen verzehren. Gerade diese fuehren zu Dickleibigkeit. Verspeise mehr frisches Obst und Gemuese, dann benoetigst Du keine Abnehmtabletten und unoetige Diaetprodukte.- http://josef-stocker.de/bauch.pdf

Kommentar von Hooks ,

Habe gerade mal die pdf-Datei gelesen. Kann ich nur bestätigen. Selbst das "gute selbstgebackene" Dinkelbrot oder Brötchen lassen einen zunehmen...

Antwort
von Hooks, 99

Produkte sind immer schlecht.

Am besten hilft die reine gute Rohkost. Vergiß nicht das klare Wasser und das Fett, also Nüsse und Samen. Topfruits.de verkauft rohe.

Paranüsse werden auch das Fleisch des Vegetariers genannt.

Kokosöl wird auch als Abnehmhilfe gehandelt, weil es gut satt macht.

Antwort
von alex247, 89

<

p>Am besten nimmt man mit einer gesunden Ernährung und Sport ab. Das ist das A und O. Zusätzlich kannst Du noch Reduxan nehmen, kurbelt die Fettverbrennung an und sorgt für ein angenehmes Sättigungsgefühl - ergo isst man weniger. Bekommt man rezeptfrei in fast jeder Apotheke, ist ein Nahrungsergänzungsmittel. (.....)

Antwort
von Goppbu, 93

Wer ernsthaft glaubt, dass Tabletten ein nützliches Hilfsmittel zum Abnehmen sind, ist entweder (sorry) ein bisschen naiv oder einfach zu faul sich gesund zu ernähren und sich zu bewegen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community