Frage von thermal, 104

Weist der "Klatsch-Test" auf die Händigkeit hin?

Unser 3jähriger Sohn macht sehr viele Dinge mit der linken Hand. Desöfteren benutzt er aber auch die rechte Hand um etwas zu greifen. Nun sagte uns jemand, der so genannte "Klatsch-Test" könne eine sichere Auskunft über die Händigkeit geben.

Es wird in die Hände geklatscht wobei automatisch die "starke" Hand oben ist. Meine Frau und ich sind Rechtshänder und da ist das tatsächlich so. Wenn ich anders herum klatsche, fühlt sich das ungewohnt an. WIe probat ist denn diese Methode zum Feststellen der Händigkeit?

Antwort
von Mahut, 104

Meine Tochter ist seit Geburt Linkshänder, du kannst das ganz sicher Testen indem du ihr einen Stift immer in die rechte Hand gibst und die den Stift sofort in die linke Hand nimmt um damit zu malen, bist du sicher das eine Linkshändigkeit besteht. Übrigens meine Tochter schneidet mit einer Schere rechts. das ist aber die einzige Tätigkeit die sie mit rechts macht.

Erziehe sie ja nicht um, das ist nicht so gut, dabei können die Kinder einen Tik. entwickeln.

Antwort
von beamer05, 87

Also ich bin seit Geburt :) Linkshänder.

Und beim klatschen habe ich mal die eine, mal die andere Hand oben.

Beim Falten der Hände ist bei mir der rechte(!) Daumen oben, das taugt also auch nicht zum testen... (und nein, ich bin kein Beidhänder)

es gibt nur wenige wirklich zuverlässige "Tests", um frühzeitig eine Händigkeit sicher festzustellen, zumal ja auch eine Beidhändigkeit nicht so selten ist.

Übrigens ist meist die Händigkeit auch an den Füßen zu bemerken, so dass etwa Linkshänder einen Ball bevorzugt mit dem linken Fuß treten...

Andererseits ist es glücklicherweise heute ziemlich egal und am besten läßt man Kinder die Hand / Hände benutzen, wie sie möchten und wird dabei dann langsam merken, welche Seite sie ggf. bevorzugen.

Antwort
von loopiloop, 91

Bei manchen Kindern dauert das relativ lange bis man sicher sagen kann, welche Händigkeit vorliegt. Ich würde da gar nicht viel eingreifen, das verunsichert das Kind nur. Es gibt auch den Test, dass man die Hände ineinander faltet und welcher Daumen oben ist, das ist man dann.

Antwort
von schweini, 83

Das könnte eine Möglichkeit sein. Ich rate euch aber euren Sohn beidhändig zu fördern und nicht auf eine Händigkeit hin zu trainieren und einzuschränken. Heutzutage ist es zum Glück egal, mit welcher Hand geschrieben und gearbeitet wird. Es ist hilfreich, Kinder von Anfang an beidhändig zu fördern und zu unterstützen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten