Frage von Kartoffelsuppe, 1.677

Weißer Punkt am Zahnfleisch

Hallo. Ich habe seit ganz ganz langer Zeit einen weißen kleinen buckelartigen Punkt am Zahnfleisch und er tut nicht weh, er blutet nicht und er es ist glaube ich keine Aphte, weil ich die schon mal hatte und was wie die sind, übrigens verschwinden Aphten bei mir nach paar Tagen doch das ist schon seit 8 Jahren dort und es sieht auch anders aus. Auch die Zahnfleischstelle tut drum herum nicht weh und das Zahnfleisch blutet auch nicht. Er ist über dem Schneidezahn und war auch schon vorhanden als ich noch einen Milchzahn hatte. Mein Zahnarzt zog mir den Milchzahn vorne raus der weiße Punkt blieb aber vergeblich dort.. Weiß jmd was das ist, bzw wie man das bekämpft? Kann es sich vllt um Eiter handeln, den der Arzt beim Ziehen des Zahnes nichtt entfernt hat? Ich habe Angst, dass man um das zu Entfernen den vorderen Zahn ziehen muss obwohl der vollkommen ohne Schäden ist...

Antwort
von mariontheresa, 1.483

Wenn der weiße Punkt nicht weh tut, dann lass ihn doch einfach. Eiter ist es bestimmt nicht. Da würde das Zahnfleisch an dieser Stelle gerötet (entzündet) sein und weh tun. Wenn der bleibende Zahn an der Wurzelspitze vereitert wäre, könnte sich da, wo die Wurzelspitze ist - also ganz weit oben unter der Lippe - ein Fistelgang bilden. Durch den kann der Eiter dann in die Mundhöhle ablaufen. Das merkt man aber, schon weil es schlecht riecht und schmeckt. Eiter kann man beim Zahnziehen nicht "entfernen". Wenn ein vereiterter Zahn gezogen werden muss, wird nur die Auslöser - der Zahn - entfernt. Mit den Bakterien, die den Eiter verursachen, wird der Körper anschließend selbst fertig, oder man bekommt vom Zahnarzt ein Antibiotikum verschrieben. Eine weitere Möglichkeit wäre, dass beim Ziehen des Milchzahns ein kleiner Knochensplitter in der Wunde geblieben ist, der herausgewachsen ist und nun unter der Schleimhaut liegt. Kein Zahnarzt wird dir einen gesunden Zahn ziehen, nur weil da ein kleiner Punkt ist. Das wäre Körperverletzung. Frage deinen Zahnarzt, ob er eine Röntgenaufnahme machen kann, dann kann man einen Knochensplitter oder eine andere Veränderung am Knochen ausschließen. Wenn nur das Zahnfleisch betroffen ist, kannst du auch zu einem Kieferchirurgen gehen. Der kann eine Gewebeprobe entnehmen und untersuchen lassen. Da der Punkt sich so viele Jahre nicht verändert hat, wird dabei aber nicht viel herauskommen. Bei manchen Krebspatienten, die ein bestimmtes Medikament nehmen müssen, kommt es immer wieder zur Ablösung von kleinen Knochensplittern, die durch das Zahnfleisch herauswachsen. Das wüsstest du aber.

Kommentar von Kartoffelsuppe ,

DANKESCHÖÖN!!! Das hat mich erstmal beruhigt, aber den Arzt werd dich für alle Fälle mal aufsuchen.

Antwort
von karle, 1.242

Vermutlich hast eine Hyperkeratose ( Verdickung bzw. Hornschicht). Hier wäre dann nicht mehr der Zahnarzt zuständig sondern eher ein Dermatologe.

karle

Kommentar von Kartoffelsuppe ,

DANKESCHÖN! Ist das denn harmlos also kann ich es einfach dort lassen? Denn die Oberlippe verbirgt diesen kleinen Punkt und auch so ist er nicht besonders störend.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten